Referendum auf der Krim: Politische Ohnmacht des Auslands

16. März 2014 - 06:58 - keine Kommentare

Am heutigen Sonntag sind die Bürger der Krim aufgerufen, um über die Zukunft der Halbinsel abzustimmen. Derzeit kann man fest davon ausgehen, dass ein Großteil der Bevölkerung einem Abschluss an Russland zustimmen wird. Während dessen legt Wladimir Putin die politische Ohmacht des Auslands schonungslos offen. Selbst eine UN-Resolution scheitert am Veto Russlands.

Die Krim-Krise erfährt mit dem Referendum über die Zukunft der Halbinsel am heutigen Sonntag ihren vorläufigen Höhepunkt. Politische Beobachter gehen fest davon aus, dass die Mehrheit der Bevölkerung auf der Krim für einen Anschluss an Russland aussprechen wird. Im Vorfeld der Abstimmung wurde die Halbinsel von der prorussischen faktisch von der restlichen Ukraine abgeriegelt. Auch die Flugverbindungen nach Kiew wurden allesamt gestrichen.

Politische Ohnmacht des Auslands

Trotz der Ankündigung des Auslands das Ergebnis des Referendums nicht anerkennen zu wollen ist Russland um eine Durchführung bestrebt. Ziel ist es der Anexxion der Krim einen politischen Anstrich zu geben. Die bisherigen Sanktionen der EU verpufften wirkungslos und angesichts des weiteren russischen Vorgangs legt Wladimir Putin schonungslos die Ohnmacht des Auslands offen. Selbst eine UN-Resolution scheiterte letztendlich am Veto Russlands.

Mittlerweile arbeitet die Regierung der G8 Staaten an einem möglichen Ausschluss Russlands. Nach Alternativen für den geplanten G8-Gipfel in Sotschi werden bereits gesucht und selbst die für April geplanten deutsch-russischen Regierungskonsultationen stehen unmittelbar vor der Absage. Fraglich nur, ob sich die russischen Regierung von einem solchen Vorgehen einschüchtern lässt.

Bild:Wladimir Putin von IoSonoUnaFotoCamera, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Referendum auf der Krim: Politische Ohnmacht des Auslands

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!