Rach tischt auf im ZDF mit Christian Rach, Andrea Kiewel und Dirk Steffens

6. März 2014 - 18:45 - 26 Kommentare

Rach tischt auf! im ZDF mit Dirk Steffens und Andrea Kiewel

Rach tischt auf! mit Dirk Steffens und Andrea Kiewel

Christian Rach wird im ZDF zum zweiten Mal seine neue Show „Rach tischt auf“ gemeinsam mit Andrea Kiewel und Dirk Steffens moderieren, in der Hamburger Fischauktionshalle und in Einspielfilmen Wissenswertes und Interessantes über unsere Lebensmittel und über das Kochen präsentieren.

 

Nach über acht Jahren als Restauranttester für RTL unterwegs, kann sich Christian Rach nun im ZDF darin üben, bei „Rach tischt auf“ sein Publikum über Inhaltsstoffe, Tierhaltung, Zubereitung und andere wesentliche Fakten zum Essen zu informieren. Ihm zur Seite stehen „ZDF-Fernsehgarten“-Moderatorin Andrea Kiewel und Wissenschaftsjournalist Dirk Steffens, um den Sternekoch und Restaurantbesitzer bei seinem ersten Ausflug ins Moderatorenfach zu unterstützen. In der zweiten Folge werden erneut spannende Fakten zum Essverhalten der Deutschen und zu den Geheimnissen der Lebensmittelindustrie offenbart.

Rach tischt auf: Zweite Episode im ZDF

In Teil zwei von „Rach tischt auf“ geht es um weggeworfene Lebensmittel: 900.000 Tonnen Brot werden in jedem Jahr von Haushalten ungegessen weggeschmissen, 600.000 Tonnen steuert zudem die Industrie zum Müllberg bei. Christian Rach geht der Frage nach, was mit all diesem Brot geschieht – hierzu wird er Bäckereien besuchen, Supermarkt-Ketten und auch eine Schweinefarm.

Außerdem beschäftigt sich der Sternekoch mit Käse – er lässt sich auf einen Test mit in Deutschland hergestellten Mozzarella ein, den er in Mailand präsentiert. Denn viele Käsesorten, die ursprünglich aus Holland, der Schweiz, Frankreich oder Italien stammen und auch hierzulande beliebt sind, werden tatsächlich nicht importiert, sondern in deutschen Molkereien produziert.

Neben den Einspielern wird Christian Rach auch vor Ort in der Fischauktionshalle des Hamburger Fischmarkts Fragen klären und interessante Aspekte darstellen – etwa über den Geschmack von Kaffee in verschiedenen Behältern, dem Nutzen von alkoholfreiem Bier beim Sport und der Einschätzung von Steaks.

Christian Rach, Andrea Kiewel und Dirk Steffens informieren über Lebensmittel

Leichte Ähnlichkeiten konnten bei der ersten Sendung mit der kurzlebigen RTL-Show „Rach deckt auf“ erkannt werden, doch gelang es vor allem Christian Rach, sich auch vor Live-Publikum freizuschwimmen. Anders sah es erstaunlicherweise bei Andrea Kiewel aus: Die Moderatorin fiel in der ersten Ausgabe von „Rach tischt auf“ vor allem durch das Drängen in den Vordergrund auf und konnte dabei weniger unterstützend wirken, sondern vielmehr erdrückend.

Ob sich dies in der zweiten Folge von „Rach tischt auf“ wiederholt, wird man am Donnerstag, den 06. März 2014 ab 20.15 Uhr im ZDF sehen können.

Bild: ZDF und Boris Laewen

Rach tischt auf im ZDF mit Christian Rach, Andrea Kiewel und Dirk Steffens , 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Rach tischt auf im ZDF mit Christian Rach, Andrea Kiewel und Dirk Steffens

Zu diesem Beitrag gibt es 26 Kommentare.

von Viola Hauser am 6. März 2014 - 21:05 Uhr

Sehr gute Sendung!

Sollte täglich ausgestrahlt werden!!

Den Menschen geht es einfach zu gut, sie wissen nicht mehr das täglich Brot zu schätzen, sie essen nicht mehr sie FRESSEN unüberlegt, kaufen im Übermaß ein und werfen genauso weg!!

Tiere zu essen, ist für mich das schlimmste was es gibt, denn Tiere sind LEBEWESEN mit Augen und Organen, wie wir Menschen. Der menschliche Magen ist keine Friedhof für Tiere. Der Mensch hat das Tier zur Sache und Ware gemacht!
Qualvolle Massenhaltungen, Tiertransporte und Tötungen sind der Alltag. Die Kälber werden den Mutterkühen nach der Geburt entrissen, damit der “dumme” Mensch die Milch bekommt. Kein Mensch würde ein Leben lang die Milch seiner Mutter trinken, warum die Milch der Kälber?
Alles zusammen ist es schädlich!
Seht Euch doch die immer fetter und kränker werden Gesellschaft an!
Über die Belastungen der durch die Produktion von Fleisch entstehenden Schäden in der Umwelt und die weltweit hungernden Menschen, all das hat der Europäer zu verantworten!
GO VEGAN ist der einzige Weg, dass zu unterbinden und LEBEN zu retten, von Mensch und Tier!

Ein Filmtipp für die Redaktion: http://www.earthlings.de
Warum strahlt Ihr nicht mal einen wirklich wichtigen Film, wie diesen aus?

MfG

Viola Hauser

von Norbert Hefenbrock am 6. März 2014 - 21:11 Uhr

Super Sendung, aber eine Frage:

Wo kann man als Normalverbraucher ein US-Steak kaufen?

Mit freundlichen Grüßen
Norbert Hefenbrock

von Ingeborg Graf-Heinrich am 6. März 2014 - 21:13 Uhr

Lieber Herr Rach,
bitte! warum US Beef? Wir haben in Deutschland doch ein großes Angebot an regionalem Fleisch! Das überbietet doch bei weitem das US Beef. Gerne würde ich Ihnen mal eine Kostprobe von unserem Fleisch aus Black Angus Mutterkuhhaltung zukommen lassen!
Trotzdem eine Supersendung, alle Achtung!

von Jenny Wodara am 6. März 2014 - 21:21 Uhr

Liebe Frau Kiewel, ich mag Sie wirklich gern, aber könnten Sie bitte den Menschen entlassen, der Sie anzieht? Nicht nur heute sehen Sie echt unvorteilhaft aus. Und falls Sie selbst für diese Bekleidung verantwortlich sind, sollten Sie sich eventuell beraten lassen. Sorry, diese Kritik steht mir nicht zu. Aber ich will doch nur, dass Sie gut aussehen. LG

von Manfred Schweighart am 6. März 2014 - 21:24 Uhr

Dieser Test, bzw. Vergleich ist schon sehr zwischen den Scheuklappen gemacht Herr Rach.
Wenn Sie nur Discounterfleisch und das amerikansche Genmais Rindfleisch vergleichen, sind Sie auf einem sehr falschen Level. Ein gut abgehängtes Rindfleisch bekomme ich auch beim Metzger um die Ecke und sicher ist dieses Rinfleisch von einem vernünftiger gefütterten Tier, als das total überteuerte Amifleisch. Eine gleiche oder eher bessere Qualität bekomme ich sicher um 20 – 25% günstiger beim örtlichen Metzger / Fleischer.
In Zukunft bitte sinnvolle Vergleiche machen Herr Rach.
gez. Manfred Schweighart

von Klaus am 6. März 2014 - 21:28 Uhr

Ist ihnen bewusst das in den USA die Mastrinder in der Regel mit Hormonen behandelt werden die hier in Deutschland verboten sind und nur der schnelleren Mast dienen. Dann werden fast alle männlichen Tiere kastriert um mehr ruhe in der Herde zu haben. Außerdem ist die Fütterung der Tiere mit Futterkomponenten möglich die bei uns völlig undenkbar ist, denn dort ist 80% aller futterkomponenten Gentechnisch verändert. Somit dürfte man einen solchen vergleich garnicht anstellen. Außerdem kann man doch nicht einem Transport über eine solche Entfernung für gut befinden wenn wir hier doch das bessere Fleisch produzieren.

von Gia am 6. März 2014 - 21:31 Uhr

Warum kauft/verarbeitet Herr Rach abgepacktes Fleisch???
Und warum soll ausgerechnet das Fleisch aus USA so besonders gut sein?
Unsere Metzger verkaufen auch GUTES Fleisch!

von Pamela Tahraoui am 6. März 2014 - 21:56 Uhr

Sehr geeherter Herr Rach

Ich habe soeben Ihre Reportage über den Mozzarella gesehen und war sehr überrascht über das Ergebnis,ich bin aber überzeugt hätten sie diesen Test in süd Italien Inder Region Apulien durchgeführt wäre das Ergebnis anders ausgefallen:-)
Waren Sie schon einmal in dieser Region und haben eine Käserei oder gar einen Bauernhof mit eigener Herstellung besucht?dieses kann ich Ihnen nur empfehlen 🙂
Ich finde Ihre Sendung toll nur weiter so!!!!
Mfg P.Tahraoui

von Günes BARIS am 6. März 2014 - 22:00 Uhr

Warum erwähnen Sie nicht,daß seit ca 5 Jahren Kaffee Geschmack hat sich geändert, weltweit!
In Cafes richt nach Chemie, in Produkte für Haushalt ncht aber gemischt mit künstliche Pulver.
MfG

von Margot Engelbrecht am 6. März 2014 - 22:04 Uhr

Hallo,wo kann man sie kleine Kaffee espresso Maschine kaufen???
Gruss

von Richter,Margrit am 6. März 2014 - 22:19 Uhr

Alles wissenswert, recht interessant, aber vermutlich haben es nur die gesehen, die sich schon bewusst ernähren.
Ich habe diese Espressomaschine als -dringend zu erhalten- festgestellt. Mein Enkelschwiegersohn trinkt bei mir immer nur Cola (er ist Italiener und Espressotrinker) ich mit 70 nicht mehr so auf der Spur. Das wäre es, dann könnte ich ihm endlich “seinen Espresso anbieten.Also, wie heisst das Ding, und wo gibt es das? Margrit Richter

von Schäfer Simone am 6. März 2014 - 22:21 Uhr

Sehr geehrter Herr Rach,

Ihre Sendung ist gut und informativ. Sie und Ihr Team haben sich viel Mühe gegeben. Vielen Dank.
Eins jedoch fanden meine Familie, unsere Freunde und ich schlicht ekelhaft, und zwar, wie Sie die Bezeichnungen der einzelnen Fleischstücke anhand der aufgemalten Skizzen auf der lebenden Kuh erklärt haben. Wo ist die Achtung vor dem Tier? Es ist schlimm genug, dass wir Tiere, die oft unter schlimmen Bedingungen gehalten werden, essen (wir sind übrigens keine Vegetarier), aber ein Tier als Anschauungsobjekt, wo sich jeder vorstellen kann, was gleich aus ihm herausgeschnitten wird, finde ich ganz furchtbar.
Für Zuschauer, die so etwas nicht differenziern können, mag es so ausgesehen haben, als sei es das Normalste von der Welt, dass man die Kuh nur als “Fleischlieferant” sieht, ohne Respekt vor dem Leben des Tieres. “Der Herr Rach im Fernsehen sieht das ja wohl auch so”, könnten sie anhand Ihrer anschaulichen Erklärungen vermuten. Eine Papierskizze hätte es auch getan, denken wir.

Oder wie fänden Sie, sehr geehrter Herr Rach, es, wenn man auf Ihrem Körper den Sitz Ihrer Organe aufzeichnen und anhand dessen anschaulich erklären würde, worauf sich Organempfänger freuen können, falls Sie als Organspender einmal dafür in Frage kämen? Ich bin überzeugt, Sie hätten dabei ein ganz komisches Gefühl.

Die arme Kuh mit den Skizzen auf dem Körper war nicht fähig, zu realisieren, was Sie getan haben, doch ich bin überzeugt, dass viele Zuschauer sich in das Tier hineinversetzen konnten und innerlich darüber empört waren. So wie wir.

Es wäre schön, wenn Sie vielleicht in einer Ihrer nächsten Sendungen klarstellen könnten, dass Sie die Kuh nicht nur als “Fleischautomaten” sehen, aus dem man leckere Stücke heraussäbeln kann. Denn, falls Sie dies doch so sehen sollten, hätten wir uns sehr in Ihnen getäuscht. Sie machen uns als Mensch nicht den Eindruck, als ob Sie eine solche Geisteshaltung gutheißen würden…

Herzliche Grüße,
Simone Schäfer

von Richter,Margrit am 6. März 2014 - 22:26 Uhr

Alles wissenswert, recht interessant, aber vermutlich haben es nur die gesehen, die sich schon bewusst ernähren.
Ich habe die Espressomaschine als -dringend zu erhalten- festgestellt.Mein Enkelschwiegersohn trinkt bei mir immer nur Cola(er ist Espressotrinker und Italiener)ich mit 70 Jahren nicht mehr so auf der Spur.Das wäre es, dann könnte ich ihm endlich “seinen Espresso” anbieten. Also, wie heisst das Ding und wo gibt es das? Margrit Richter

von roli am 6. März 2014 - 22:34 Uhr

Die Sendung wsr viel besser als die erste. Gut, dass Frau Kiewel nicht mehr so im Vordergrund stand. Herr Rach war überzeugender bei seinen Moderationen. Die Einspieler insgessmt interessanter. Leider tw. zu pauschalisierend:was ist denn der deutsche Mozarella? Wäre mal interessant gewesen, welcher Mozarerella das war. Und:Olga als Schautafel für das Zerlegen von Fleisch okay, denke wäre nett gewesen, sie auch als Lebewesen zu akzeptieren, nicht nur sls Statist.

von karina scholz am 7. März 2014 - 00:20 Uhr

Am ende der Sendung wurde ein Espresso gebrueht. Ich hätte gerne gewusst, wo ich die Espresso Maschine kaufen kann. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Mit freundlichen Grüßen karina scholz

von Rudolf Gruber am 7. März 2014 - 07:51 Uhr

Hallo,

ich bin etwas, nein sehr enttäuscht von der Sendung und im speziellen von
H. Rach. Letzte Sendung, Steak Braten,:wenn ich mir ein Steak aus den USA kaufe ist das Tier mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit Genmais gefüttert, aber kein Wort darüber in der Sendung. Oder die Sache mit Danone u. Zucker ich weis nicht was ich von der Info halten soll. Mit dem Reinheitsgebot das gleiche, Aussage von den Moderator das galt nur in einem kleinen Teil von Bayern was soll ich davon halte?
Ich erwarte von H. Rach detaillierte Infos über die Lebensmittel und deren Zubereitung nicht so larifari aussagen wie sie in der Sendung gemacht wurden.
Ich habe H. Rach bisher für einen Seriösen Spitzenkoch gehalten aber mit der Sendung fügt er sich in die Heerschar der quatscher ein von denen wir genug haben.

M f G
R. Gruber

von Jana Herrmann am 7. März 2014 - 08:45 Uhr

Hallo,

Herr Rach: es wäre wirklich schade, wenn Sie Ihre bisherige Glaubwürdigkeit untergraben: ein lebendes Rindvieh ins Studio stellen und damit BIO suggerieren und im gleichen Atemzug Steaks aus Massentierhaltung zubereiten……
Kein Interview in Großbäckereien möglich?: fragen Sie doch mal Ihren Kollegen Fröhlich wie das geht! Der kommt offensichtlich überall rein 🙂
Das Thema: Zucker im Kinderquark war zum Ende gar nicht beantwortet!
Ein bisschen Hartnäckigkeit, Herr Rach bitte, so wie wir’s von Ihnen gewohnt sind und es sehr schätzen.
Es ist alles so oberflächlich, dabei wird es doch erst richtig spannend, wenn man z.Bsp. mit detaillierter Warenkunde, in die Tiefe geht.
Sonst fanden wir die Sendung besser als die Erste und die Mail soll auch keine Belehrung darstellen.

Dankeschön und herzliche Grüsse aus Cottbus

von Ingrid Meding am 7. März 2014 - 10:34 Uhr

Erbitte Hersteller Namen der kleinen Espressomaschine.
Die Sendung was sehr gut.
Vielen Dank im Voraus
I.Meding

von Ingrid Linke am 7. März 2014 - 15:14 Uhr

Ich fand beide Sendungen sehr gut, In Punkto Backwaren ,warum soviel zu
produzieren,es ist eine Schande wie mit diesem Überschuß um gegangen wird.
Hätte auch gerne die Herstelleradresse der kleinen Expressomaschine!
Danke I, Linke

von juergenbaumann am 7. März 2014 - 16:32 Uhr

kann mir jemand sagen ob und wo es diese tricky Espressomaschine, die steffens vorführte, zu kaufen gibt oder wie das ding heißt?

von M.M.M. am 7. März 2014 - 17:31 Uhr

Bitte um Angabe des Namen des Hersteller
– der kleinen Hand Espresso Maschine
– Hersteller der deutschen Morzarella beim test in mailand.
Sendungen haben mir gut gefallen, bei manchen Themen
hätte man doch etwas mehr den Experten Herr Ritter gehört.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ihre Bemühung.
Mfg M.M.M.

von H.G. am 8. März 2014 - 23:01 Uhr

Die Sendung fand ich recht gut – nur leider zu viele Themen, die dann zu ungenau behandelt wurden (z.B. Brot). Dafür dann teilweise unnötig lange Einschübe (das Brot als Schweinefutter). Ok, die Kaffeefahrt war nett! Auch der Mozzarella-Test.
Die Olga als Anschauungsmaterial war grenzwertig.
Der Steaktest mit dem USA-“Genfleisch” – naja.
Sehr gut ist, dass man sich traut, manche Kritik an Herstellern oder/und Produkten klar zu formulieren. Die Moderatoren sind sympathisch, was in solchen Shows ziemlich selten ist.
Mich würde noch der Hersteller des deutschen Mozzarella interessieren!
Weiter wünsche ich viel Erfolg!

von F.L am 16. März 2014 - 13:32 Uhr

Nachdem ja leider die erfolgreiche Sendung bei RTL “Rach,der Restauranttester” leider nicht mehr produziert wird, war es eine Freude, ihn in einer anderen Sendung wiederzusehen,obwohl unserer Meinung nach “Rach der Restauranttester” nicht zu toppen ist. Dennoch eine tolle Idee und man erhält außerdem viele Informationen über Lebensmittel. Leider wird die Sendung jedoch völlig NERVIG durch Andrea Kiewel, es ist schade,denn ohne sie wäre es wirklich wesentlich interessanter.Das ständige Dazwischenreden mit unproduktiven Kommentaren und die völlig überdrehte,leider auch unsymphatische Art passt leider keineswegs zu dem absolut sympathischen Christian Rach,der mit seiner ruhigen,suveränen Art die Zuschauer begeistert.Bleibt dieses Format mit Andrea Kiewel so erhalten,werden wir es nicht mehr schauen. Denn die Sendung ist dadurch leider eher nervig als informativ. Könnte durch die Sendung nicht einfach der Herr Rach alleine führen????Das wäre toll!

von Uschi Zarges am 23. März 2014 - 17:09 Uhr

Schließe mich den vielen Fragen nach der Espressomaschine an.
Wo gibt es dieses Teil???
Ich möchte nicht noch etwas in der Küche stehen haben, das nur Platz wegnimmt!
Vielen Dank für eure Bemühungen und Antwort
LG U. Zarges

von Manuela am 29. März 2014 - 14:31 Uhr

Hätte gerne auch gewusst, wo es die kleine Espressomaschine gibt.
Vielen Dank im Voraus für Eure Info. LG Manuela

von Irene Gehring am 30. April 2014 - 19:33 Uhr

Etwas spät, aber bin sehr interessiert an der kleinen Espressomaschine. Wie heißt sie und wo kann ich sie erstehen? Diese Anfrage ist für meine Freundin.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und bedanke mich herzlich schon im Voraus! LG i.A. Traudl

Hinterlasse eine Meinung zu: Rach tischt auf im ZDF mit Christian Rach, Andrea Kiewel und Dirk Steffens

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!