Wachstum beim Carsharing: Mietbranche boomt

28. Februar 2014 - 08:57 - keine Kommentare

Carsharing

Carsharing

Die Carsharing-Branche vermeldet große Wachstumszahlen: Vor allem in Großstädten setzt sich der Trend, anstelle eines eigenen Autos sich ein Fahrzeug zu teilen, immer weiter durch –  Steigerungen bei Neuanmeldungen bis zu 139 Prozent belegen die Attraktivität des Konzepts.

Wer pro Jahr weniger als zehntausend Kilometer mit einem Pkw zurücklegt, könnte sich die Anschaffung sparen und stattdessen eine der unterschiedlichen Carsharing Angebote nutzen – die Kosten für das Mieten eines Leihwagens für kurze Zeit oder eine bestimmte Strecke lägen deutlich unter den laufenden Kosten für ein eigenes Auto, wie es in Medienberichten heißt. Demnach seien zu Beginn des Jahres 757.000 registrierte Teilnehmer bei den etwa 150 Firmen angemeldet gewesen, 67 Prozent mehr als 2013, wobei auch Mehrfachanmeldungen gezählt wurden. Vor allem die Carsharing-Angebote, die mit entsprechenden Apps auf dem Smartphone gefunden und gebucht werden können, haben im vergangenen Jahr stark zugelegt.

Carsharing: Großes Wachstum bei der Alternative zum eigenen Auto

437.000 Anmeldungen zählen die Anbieter wie „Multicity“,„Car2go“ oder „DriveNow“, die von Citroen, Daimler und BMW betrieben werden, und konnten damit ihre Teilnehmer im Vergleich zu 2012 um 139 Prozent steigern. Nach der Anmeldung kann man mittels seines iPhones, seines Galaxys oder eines anderen Smartphones die Standorte geparkter Autos ermitteln, sich diese Fahrzeuge reservieren und sie buchen. Die Abrechnung erfolgt nach den verbrauchten Kilometern, der Region, in der gefahren wird, und dem Zeitraum, in dem der Pkw genutzt wurde.

Gerade in der Großstadt erweist sich dieses Konzept als zunehmend attraktiver, denn nicht jeder Einwohner von Karlsruhe, mit 1,93 Autos im Carsharing für je 1.000 Einwohner Spitzenreiter der Mietauto-Städte, von Stuttgart (1,38 Carsharing-Wagen), Köln (1,17 Pkw), Düsseldorf (1 Auto pro tausend) oder München (mit 0,87 das Schlusslicht der Top 5) benötigt zu jeder Zeit ein Auto – für manche Tätigkeiten ist es unerlässlich, für andere wird auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgegriffen.

Autovermietung per Internet und Smartphone

Auch obwohl vor allem das neue Smartphone-Marktsegment ein großes Wachstum verbuchen konnte, ist auch die angestammte Variante des Carsharings beliebter geworden: Jene Möglichkeit, an designierten Abhol-Orten – Parkplätze etwa oder bestimmte Parkbuchten – ein vorher gemietetes Auto entgegenzunehmen und an einem solchen Ort auch wieder abzustellen, soll eine Steigerungsrate von 18,5 Prozent auf nun 320.000 Teilnehmer aufweisen, heißt es vom Bundesverband Carsharing (bcs).

Bild:Carsharing von Eli Brown, CC BY – bearbeitet von borlife.

Wachstum beim Carsharing: Mietbranche boomt, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Wachstum beim Carsharing: Mietbranche boomt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!