TSG Hoffenheim: Roberto Firmino bei Zenit St. Petersburg im Gespräch

26. Februar 2014 - 08:37 - keine Kommentare

Die TSG Hoffenheim muss sich schon fast mit dem Abschied von Roberto Firmino anfreunden. Der 22jährige Topscorer der Kraichgauer hat sich unter anderem in den Fokus von Zenit St. Petersburg gespielt, die knapp 20 Millionen für den Brasilianer investieren würden.

Mittlerweile hat sich die TSG Hoffenheim etwas in das gesicherte Mittelfeld absetzen können. Acht Punkte aus den vergangenen fünf Spielen zeigten deutlich, dass man mittlerweile mehr Reife an den Tag legt und wie gegen Borussia Mönchengladbach in der Lage ist einen Rückstand aufzuholen.

Roberto Firmino bei Zenit St. Petersburg im Gespräch

Großen Anteil am derzeitigen sportlichen Erfolg der TSG hat Roberto Firmino. Mit elf Toren und neun Vorlagen ist er der absolute Topscorer in Hoffenheim und somit fast an der Hälfte aller geschossenen Tore direkt beteiligt. Mit einem Vertrag bis 2015 ausgestattet ist schon fast sicher, dass der Weg von Firminio ab dem Sommer woanders hinführen wird. Bei einem Marktwert von knapp 15 Millionen Euro kann die TSG noch einmal richtig Kasse machen und mit Zenit St. Petersburg steht schon ein solventer Käufer bereit. Rund 20 Millionen Euro würden die Russen investieren, um Firminio zu locken. Angesichts der sportlichen Pleite am gestrigen Abend gegen Borussia Dortmund bestimmt nicht die schlechteste Idee.

Bild:TSG 1899 Hoffenheim von Markus Unger, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: TSG Hoffenheim: Roberto Firmino bei Zenit St. Petersburg im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!