Konsumklima in Europa hellt sich auf

19. Februar 2014 - 11:06 - keine Kommentare

Die Verbraucher in Europa blicken wieder etwas optimistischer in Zukunft, dies geht aus einer Studie des Marktforschungsinstitutes GfK hervor. Demnach sorgen vor allem die positiven Konjunkturerwartungen für eine bessere Stimmung, zudem steigen die Einkommenserwartungen in fast allen europäischen Ländern.

Der Weg aus der Rezssion war für Europa äußerst beschwerlich, aber er scheint in der Summe erfolgreich zu sein. Von der positiven Grundstimmung auf den Wirtschaftsmärkten in Europas lassen sich auch die Verbraucher in den jeweiligen Ländern anstecken. Laut dem Marktforschungsinstitut GfK in Nürnberg hat sich die Stimmung im Verlauf des vergangenen Jahres deutlich aufgehellt.

Privater Konsum noch kein Motor der Wirtschaft

Trotz des wachsenden Optimimismus ist der private Konsum noch kein Wirtschaftsmotor in den europäischen Nationen. Laut GfK wird beim privaten Konsum lediglich ein Wachstum zwischen 0,5 und einem Prozent erwartet, während das Bruttoinlandsprodukt in der Europäischen Union im Schnitt um 1,4 Prozent wachsen soll. Basis für die kommenden Monate ist ein gut funktionierender Arbeitsmarkt. Durch sinkende Erwerbslosigkeit in Spanien geht man auch auf der Iberischen Halbinsel hoffnungsvoller in das Jahr 2014. In Italien, wo bislang Reformen und Strukturveränderungen versäumt wurden, sie die Aussicht der Verbraucher eher trüb.

Bild:Konsum von martinroell, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Konsumklima in Europa hellt sich auf

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!