Handball: TSV Hannover-Burgdorf – SG Flensburg-Handewitt beenden den 22. Spieltag

16. Februar 2014 - 15:13 - keine Kommentare

In der Handball-Bundesliga tritt die SG Flensburg-Handewitt heute beim TSV Hannover-Burgdorf an. Die Gäste wollen mit einem Sieg wieder auf den zweiten Platz klettern, doch bereits vor etwas mehr als einem Jahr erwiesen sich die Niedersachsen als unangenehmer Gegner.

Vor der Begegnung mit Hannover-Burgdorf steht die SG Flensburg-Handewitt unter Druck, denn alle Konkurrenten im Kampf um die Champions-League-Plätze gewannen ihre Partien am 22. Spieltag souverän. Damit rutschte das Team aus Schleswig-Holstein vorerst auf den vierten Platz ab. Nun muss ein Sieg am Sonntag her, doch bereits im November 2012 gewann Hannover dank eines Last-Minute-Treffers mit 29:28 gegen Flensburg. Zwar blieb dies der einzige Sieg in zehn Spielen für die Niedersachsen gegen die SG, doch spielt der TSV bisher eine überraschend starke Saison. Es darf somit ein spannendes Spiel erwartet werden, denn beide Teams benötigen die Punkte, um ihre Saisonziele zu erreichen.

Hannover-Burgdorf will Negativtrend beenden

Lange Zeit hielten die Niedersachsen mit den Topteams in dieser Saison mit, doch zuletzt musste Hannover-Burgdorf erstmals einen Negativtrend verbuchen. Zwei der letzten drei Spiele in der Bundesliga gingen verloren, wobei besonders die 25:32-Niederlage beim direkten Konkurrenten aus Magdeburg überraschend deutlich ausfiel. Auch im EHF-Cup mussten die Niedersachsen zuletzt zwei Pleiten hinnehmen, denn bei den Auftritten gegen Lund und im ungarischen Csurgo blieben Punktgewinne aus. Scheinbar hat sich Hannover-Burgdorf nach der EM-Pause noch nicht gefunden, doch verliert die Mannschaft um Torwart Martin Ziemer damit an Boden im Kampf um die erneute Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb. Nun soll dieser Negativtrend ausgerechnet gegen das Spitzenteam aus Schleswig-Holstein gestoppt werden.

Die SG Flensburg-Handewitt startete ebenfalls schwach in die letzte Phase der Saisonhälfte. In der Handball-Bundesliga gab es am vergangenen Spieltag eine 23:27-Niederlage vor eigenem Publikum gegen die Rhein-Neckar Löwen. Diese Pleite sorgte dafür, dass der Abstand auf Tabellenführer Kiel vor der heutigen Partie bereits sechs Zähler beträgt. Zumindest in der Champions League gewann Flensburg zuletzt zwei Mal souverän. Nun muss dringend ein weiterer Sieg her, um den Anschluss an die Tabellenspitze herzustellen und im Kampf um die europäische Königsklasse nicht erneut an Boden zu verlieren.

Goran Bogunovic gibt Debüt für Flensburg

Doch ist die Mannschaft aus Schleswig-Holstein wieder einmal vom Verletzungspech geplagt. Mit Lars Kaufmann, Drasko Nenadic und Olafur Gustafsson fallen heute gleich drei Spieler aus, die zumeist im linken Rückraum auflaufen. Um diese Verluste zu kompensieren, wurde der Kroate Goran Bogunovic verpflichtet. Er soll für zusätzliche Durchschlagskraft im Angriffsspiel der Flensburger sorgen. Dagegen sind bei den Gastgebern der heutigen Partie nahezu alle Stammkräfte fit, lediglich Jan-Fiete Buschmann fällt für das Spiel gegen den Champions-League-Teilnehmer aus.

Anpfiff der Partie zwischen dem TSV Hannover-Burgdorf und der SG Flensburg-Handewitt, die Sport1 live überträgt, ist um 16 Uhr.

Bild: Handball von Giåm, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Handball: TSV Hannover-Burgdorf – SG Flensburg-Handewitt beenden den 22. Spieltag

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!