Schlag den Raab auf Pro7 mit Lorde und Marteria

15. Februar 2014 - 19:06 - 2 Kommentare

Wie bereits im Jahr 2012 wurde Stefan Raab auch 2013 die letzte Show des Jahres von “Schlag den Raab” auf Pro7 zum Verhängnis. Ausgerechnet das letzte Duell ging verloren und startet man mit der Gewinnsumme von 500.000 Euro in das neue Jahr. Musikalischen werden Grammy-Gewinnerin Lorde und Marteria die Show begleiten.

Der Traum von einem Jahr ungeschlagen durch “Schlag den Raab” zu kommen, platzte bei Stefan Raab Anfang Dezember. Sein Herausforderer Anish durfte sich am Ende über den grandiosen Jackpot von drei Millionen Euro freuen, der unter anderem für gute Zwecke eingesetzt werden sollte. Aber wer den ehrgeizigen Entertainer kennt, wird wissen, wie sehr ihn diese Niederlage gewurmt haben dürfte und so stellt er sich auch 2014 wieder allen Herausforderern. Ziel ist es weiterhin das gesamte Jahr über ungeschlagen zu bleiben.

Schlag den Raab auf Pro7 mit Lorde und Marteria

Auch wenn es “nur” noch um 500.000 Euro in der ersten Ausgabe von “Schlag den Raab” im Jahr 2014 geht, gibt es zahlreiche Kandidaten, die unbedingt gegen Raab antreten wollen. Fünf von ihnen stellen am Samstag den Zuschauern zur Wahl und nur die überzeugendste Bewerbung wird Erfolg haben. Damit hat man zumindest die erste Hürde überwunden, aber fortan muss man beim Sport, in Geschicklichkeitsspielen und Wissen immer einen Tick besser sein als Stefan Raab, um den Jackpot zu gewinnen.

Für die musikalische Unterhaltung bei der Show sorgen in der 45. Folge von “Schlag den Raab” Grammy-Gewinnerin Lorde, die mit ihrem Song “Royals” den begehrten Musikpreis einfahren konnte, sowie Marteria, der mit “Lila Wolken” die Charts eroberte. Beide Künstler werden in der Show neue Songs präsentieren. Zu sehen ist dies ab 20.15 Uhr bei Pro7.

ProSieben/Willi Weber

Schlag den Raab auf Pro7 mit Lorde und Marteria , 4.2 out of 5 based on 5 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
4.2 / 5.0 - 5 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Schlag den Raab auf Pro7 mit Lorde und Marteria

Zu diesem Beitrag gibt es 2 Kommentare.

von Markus Reinprecht am 15. Februar 2014 - 23:13 Uhr

Schaue gerade Schlag den Raab, ich finde es eine frechheit wie wir Zuseher “verarscht” werden, ich mache selbst auch Hammer werfen, wenn ich mir den Raab dabei ansehe bin ich zu 100% überzeugt das Stefan das zuvor schon geübt hat.Auserdem egal bei welchem Spiel kommt Stefan an die Reihe wird weniger gesprochen als bei seinen Gegnern. Wer sucht diese Spiele aus?Wie können wir Zuseher sicher sein das Stefan die Spiele nicht vorher üben kann.Und heute auch wieder mal Fragen über Musik na toll, Stefan hat natürlich von Berufswegen schon mit Musik zu tun.Ich könnte noch viele Beispiele mehr aufzählen, meine Meinung fair ist etwas anderes.Da gebe es sicher viel bessere Möglichkeiten vorallem wen es um Fragen bzw. Wissen geht, zb. jeder Zuseher vor Ort bringt eine Frage mit der richtigen Antwort mit und dann bestimmt immer der Gegner welcher Zuseher die Frage stellen darf.
wie auch immer ich finde nicht das da immer der bessere Gewinnt, deswegen gewinnt Stefan so oft, da er meiner Meinung nach einen großen Vorteil hat, und wenn der Gewinn steigt, steigen auch die Zuseher Quoten. Weider so, haltet uns Zuseher weiter für dumm. Das ist auch der Grund warum ich Schlag den Raab nur selten schaue, gibt bessere und vorallem ehrlichere Unterhaltung.

von H.Heuer am 16. Februar 2014 - 11:56 Uhr

Ich binauch der Meinung von Markus Reinprecht ,darum klicke ich nur ab und zu
in die laufende Sendung rein.Das verhalten von Raab nervt.

Hinterlasse eine Meinung zu: Schlag den Raab auf Pro7 mit Lorde und Marteria

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!