DFB-Pokal: Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund im Kampf um das Halbfinale

11. Februar 2014 - 15:53 - keine Kommentare

Im Viertelfinale des DFB-Pokals treffen am heutigen Abend Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund aufeinander. Gästetrainer Jürgen Klopp muss erneut mehrere Ausfälle beklagen, während die Hessen zuletzt Selbstvertrauen tanken konnten.

Im Viertelfinale des DFB-Pokals treffen heute zwei Mannschaften aufeinander, die noch in allen drei Wettbewerben vertreten sind. Während die Eintracht in der Europa League in der nächsten Runde auf den FC Porto trifft, wird sich Borussia Dortmund im Achtelfinale der Champions League mit Zenit St. Petersburg messen. Für die Gastgeber bietet der DFB-Pokal auch die Chance, sich durch einen Einzug in das Finale erneut für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Zuletzt konnten die Hessen in der Bundesliga Selbstvertrauen tanken, denn in den ersten drei Spielen der Rückrunde sammelte die Eintracht sechs Punkte. Dabei wurden beide Heimspiele gewonnen, wobei Frankfurt nicht einen einzigen Gegentreffer hinnehmen musste.

Klopp fehlen gleich sechs Stammspieler

Die Gäste aus Dortmund sind einmal mehr von Verletzungssorgen geplagt. Mit Mats Hummels und Neven Subotic fallen zwei Innenverteidiger aus, ebenso wie Ilkay Gündogan und Jakub Blaszczykowski. Am vergangenen Wochenende beim 5:1-Erfolg in Bremen verletzten sich auch noch Sven Bender und Marco Reus. Damit fehlen Trainer Jürgen Klopp wichtige Alternativen beim Auftritt in Frankfurt, doch trotzdem hat der BVB weiterhin das Ziel, das Erreichen des Finalspiels im Berliner Olympiastadion, fest im Blick.

Hoffnung macht vor allem der Auftritt in Bremen, bei dem besonders Henrikh Mkhitaryan überzeugen konnte. Der armenische Nationalspieler erzielte gleich zwei Treffer und bot im Offensivspiel des BVB eine überragende Vorstellung. Auch Stürmer Robert Lewandowski, der in der kommenden Saison zum FC Bayern München wechseln wird, gelang ein Doppelpack. Gemeinsam will das torgefährliche Duo Dortmund in das Halbfinale des DFB-Pokals schießen. Der mögliche Gegner in der Vorschlussrunde wird bereits am Mittwochabend ausgelost, nach dem auch die anderen drei Viertelfinals absolviert wurden.

Frankfurt hofft auf Heimstärke

In der ausverkauften Commerzbank-Arena wollen die Gastgeber ihre Fans in einem Pokalspiel wieder einmal begeistern. In dieser Saison wurden an dieser Stelle im DFB-Pokal bereits der VfL Bochum und der SV Sandhausen geschlagen und auch in der Europa League bewahrten die Hessen ihre weiße Weste. Nun gelangen auch zum Start der Rückrunde zwei Heimsiege gegen Hertha BSC und Eintracht Braunschweig. Trainer Armin Veh kann heute auf nahezu alle Stammkräfte zurückgreifen, lediglich Außenverteidiger Batsian Oczipka steht aufgrund einer Verletzung noch nicht im Kader. Somit darf ein spannendes Spiel erwartet werden, denn beide Mannschaften wollen unbedingt den Sprung in das Halbfinale des DFB-Pokals packen.

Anpfiff der Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Eintracht Braunschweig ist um 20:45 Uhr. Die ARD überträgt das Spiel live.

Bild:Commerzbank-Arena in Frankfurt von Tab59, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: DFB-Pokal: Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund im Kampf um das Halbfinale

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!