SC Freiburg: Torwart Oliver Baumann beim AC Mailand im Gespräch

5. Februar 2014 - 11:40 - 1 Kommentar

Der SC Freiburg steckt mitten im Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga. Nun bahnt sich ein weiterer Rückschlag für die Breisgauer an, denn die Zeichen auf einen Wechsel von Oliver Baumann am Saisonende verdichten sich. Neben Borussia Mönchengladbach soll nun auch der AC Mailand Interesse an dem Torwart zeigen.  

Mit 17 Punkten aus 19 Spielen steht der SC Freiburg auf dem Relegationsplatz in der Fußball-Bundesliga. Am Samstag verloren die Breisgauer beim FSV Mainz 05 mit 0:2 und bereits am kommenden Wochenende steht die nächste wichtige Partie für die Mannschaft von Trainer Christian Streich an. Im heimischen Stadion empfängt der Sportclub dann die TSG 1899 Hoffenheim. Ein Punktgewinn scheint von enormer Wichtigkeit zu sein, denn die Breisgauer bestreiten die nachfolgenden vier Spiele gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte, darunter der FC Bayern München und Borussia Dortmund. Neben der schweren sportlichen Situation kehrt nun auch noch Unruhe beim Sportclub ein, denn seit mehreren Wochen wird spekuliert, dass Torwart Oliver Baumann den Verein am Saisonende verlässt.

AC Mailand zeigt Interesse an Baumann

Für den Fall eines Abstiegs seiner Mannschaft soll der Schlussmann der Freiburger eine Ausstiegsklausel über 7,5 Millionen Euro besitzen. Dies berichtet die ‘‘SportBild‘‘ in ihrer Printausgabe. Doch auch im Falle eines Klassenerhalts gilt ein Wechsel als realistisch, schließlich sollen sich gleich mehrere große Vereine um die Dienste des Torwarts bemühen. So gilt Baumann als einer der Kandidaten auf die Nachfolge von Marc-André ter Stegen bei Borussia Mönchengladbach. Dort könnte der 23-Jährige in der kommenden Saison mit großer Wahrscheinlich in einem europäischen Wettbewerb auflaufen, vielleicht sogar in der Champions League.

Nun soll auch der AC Mailand Interesse an Baumann zeigen. Beim Traditionsverein aus der Modestadt in Italien steht aktuell Christian Abbiati im Tor. Jedoch sucht Mailand einen Nachfolger für den 36-Jährigen, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft. Zwar stehen noch drei weitere Torhüter im Kader der Mannschaft aus der Serie A, doch darf bezweifelt werden, dass Marco Amelia, Ferdinando Coppola und der Brasilianer Gabriel die Klasse besitzen, um die neue Nummer eins beim AC Mailand zu werden.

Verlässt der Torwart den SC Freiburg am Saisonende?

Besonders im Falle eines Abstiegs scheint ein Abgang von Oliver Baumann wahrscheinlich. Der 23-Jährige konnte bereits in der U21-Nationalmannschaft als auch in der Europa League mit dem SC Freiburg Erfahrungen auf internationaler Bühne sammeln. Außerdem sind deutsche Torhüter im Ausland aufgrund ihrer Professionalität sowie ihrer technisch einwandfreien Ausbildung sehr hoch angesehen. Zu dieser Kategorie zählt auch Oliver Baumann, der sowohl für Borussia Mönchengladbach als auch den AC Mailand eine interessante Option bei der Neubesetzung der Torwartposition darstellt.

Bild:SC Freiburg von sbamueller, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu SC Freiburg: Torwart Oliver Baumann beim AC Mailand im Gespräch

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Akiri am 6. Februar 2014 - 08:18 Uhr

Für den SC wird es schwer werden in der Liga zu bleiben. Bei den Wintertransfer konnte man schon erkennen, dass ein erfahrener Manager fehlt. Die Lösung mit Saier und Hartenbach ist wohl in die Hose gegangen. 2-3 erfahrene Spieler wollten sie verpflichten. Aber außer Ankündigungen kam nichts raus. Doch ein Perspektivspieler wurde verpflichtet.

Hinterlasse eine Meinung zu: SC Freiburg: Torwart Oliver Baumann beim AC Mailand im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!