Justin Bieber: Hat eine Vaterschaftsklage am Hals

2. November 2011 - 15:40 - keine Kommentare

Früh übt sich, wer später mal was werden will. Dieser alte Spruch scheint auch für Justin Bieber (17) gelten, der zwar noch nicht einmal volljährig ist, schon jetzt aber der Vater eines kleinen Kindes sein soll. Eine gewisse Mariah Yeater (20) behauptet jedenfalls, der Teenie-Schwarm hätte ihr vor gut einem Jahr ein Baby gemacht und will nun die entsprechenden Alimenten dafür haben…

Passiert wäre alles in der Nacht auf den 25. Oktober 2010, als Bieber zuerst bei einem Konzert in Los Angeles auftrat und anschließend Sex mit Mariah gehabt haben soll. Daher müsse natürlich die fette Kohle fließen und wenig Publicity ist auch nicht schlecht – zumindest für Frau Yeater. Jedenfalls untermauerte die junge Dame ihre Ansprüche mit einer Vaterschaftsklage, der eine eidesstaatliche Erklärung sowie ein Meineid hinterher folgten.

Das Management von Justin Bieber will hingegen nichts von den Anschuldigungen wissen: “Auch wenn wir die Klageschrift noch nicht gesehen haben, ist es traurig, dass jemand bösartige, diffamierende und nachweislich falsche Behauptungen erfindet. Wir werden alle möglichen Rechtsmittel einsetzen, um Justin zu verteidigen und ihn gegen diese Anschuldigungen zu beschützen.” Und auch der Sänger selbst scheint andere Dinge im Kopf zu haben, als mit so einer Bagatelle herumzuschlagen: “All diese Gerüchte… Der Klatsch… Ich werde mich auf das Positive konzentrieren… Die Musik”, gab er unlängst auf Twitter bekannt.

Derweil scheint Yeater nicht locker zu lassen und gibt ihre eigene Version der Geschichte preis: so habe sie Justin im Backstage-Bereich kennengelernt, worauf es nach einer kurzen Konversation zum Küssen gekommen sei. Bieber schlug vor, an einen ruhigeren Ort zu gehen, um Sex zu haben. Es wäre übrigens sein erstes Mal gewesen, weshalb er sich in in gewissen Dingen sehr unerfahren angestellt hatte, wie Yeater ihre Ausführungen noch ergänzt…

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Justin Bieber: Hat eine Vaterschaftsklage am Hals

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!