Ice Age live! Ein mammutiges Abenteuer in München

8. Februar 2014 - 09:16 - keine Kommentare

Mit „Ice Age live! Ein mammutiges Abenteuer“ kommen die Figuren aus den enorm erfolgreichen Animationsfilmen zu einer gewaltigen, spaßigen und kunstvollen Eis-Revue nach München: In der Olympiahalle werden sie auf akrobatische und humorvolle Weise eine neue Geschichte aus der Eiszeit erzählen.

Das Faultier Sid, das Mammut Manni und der Säbelzahntiger Diego erleben mit ihren Freunden in „Ice Age live! Ein mammutiges Abenteuer“ eine neue Geschichte, die als Eis-Revue mit einer Vielzahl von Spezialeffekten und Tanzeinlagen und in perfekter Choreographie dargeboten wird. Bösartige Vögel entführen das Mammutbaby Peaches und die Eiszeit-Helden müssen nun versuchen, es wieder zurück zu seiner Familie zu bringen, wobei sie einige alte Bekannte treffen. So etwa das einäugige Wiesel und Großwildjäger Buck oder Sids merkwürdige Faultier-Verwandten, die noch seltsamer sind als der lispelnde und trottelige Held der Geschichte.

Ice Age live! Eisrevue in der Münchner Olympiahalle

Der erste „Ice Age“ Film hatte noch krude Animationen, aber sympathische Charaktere in einer warmherzigen Story, deren Aussage ebenso viel Emotionalität wie Solidarität transportierte. Zugleich konnten die witzigen Figuren auch als Hinweis auf die moderne Familie gesehen werden, die nicht mehr zwangsläufig aus Verwandtschaftsgraden bestehen muss – und außerdem konnte sich das gesamte Publikum wenigstens auf das Säbelzahnbackenhörnchen Scrat als Highlight einigen. Die folgenden Filme wurden rasanter, besser animiert, brachialer im Humor und platter in der Botschaft, dafür aber umso erfolgreicher an der Kinokasse, den Kapriolen von Scrat und Sid geschuldet.

Die logische Konsequenz scheint da die Entertainment-Fassung im Stil von „Holiday On Ice“ zu sein: Die Schlittschuhe ergeben sich allein aus dem Titel, die Kostüme sind klassischer Bestandteil von Eis-Revuen und ein Musical hätte sich weniger actionreich gestaltet. Und davon gibt es bei „Ice Age live! Ein mammutiges Abenteuer“ eine ganze Menge: Artistik, Eiskunstlauf, Tanz, Musik und Spektakel vereinen sich zu einer neuen Geschichte, die kleine und große Zuschauer gleichermaßen begeistert.

Otto Waalkes spricht auch in der Ice Age Show das Faultier Sid

Den besonderen Humor bekommt die Eis-Show in der Münchner Olympiahalle auch nicht zuletzt durch den Einsatz von Otto Waalkes: Der beliebte Komiker, der schon in den Filmen das Faultier Sid synchronisierte, spricht auch in der Revue dessen Texte ein, so dass sich das Entertainment-Spektakel nahtlos in die Filmhandlung einfügen kann.

„Ice Age live! Ein mammutiges Abenteuer“ wird in München vom 06. bis zum 09. Februar 2014 gastieren und dabei neun Vorstellungen absolvieren: Donnerstag und Freitag jeweils um 13.30 Uhr und 18 Uhr, Samstag und Sonntag um 11 Uhr und 15.30 Uhr und am Sonnabend noch einmal um 20 Uhr. Die Eintrittspreise rangieren in vier Kategorien von 29,90 Euro bis 69,90 Euro.

Bild: Otto Waalkes von Thragor, CC BY – bearbeitet von borlife.

Ice Age live! Ein mammutiges Abenteuer in München, 4.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
4.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Ice Age live! Ein mammutiges Abenteuer in München

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!