Rihanna: Hütet das Krankenbett in Schweden

1. November 2011 - 13:17 - keine Kommentare

Nein, nicht der Geist von Halloween hatte Rihanna (23) verhext, ein ganz normales Grippevirus hatte dafür gesorgt, dass die Popsängerin eine Nacht im Krankenhaus verbringen musste. Das für gestern anberaumte Konzert im schwedischen Malmö musste daher schon abgesagt werden…

“Tut mir leid, Malmö”, twitterte die 23-Jährige von ihrem Krankenbett aus, dass Rihanna aufgrund des üblichen Hustens und Schnupfens hüten musste. Im Rahmen ihrer momentanen Welttournee hätte das Konzert gestern stattfinden sollen, wurde jedoch aufgrund es bedenklichen Gesundheitszustandes abgesagt. Dabei scheint Rihanna noch mehr zu leiden als ihre Fans – und zwar nicht unter der Grippe, sondern darunter, den Auftritt auf unbestimmt verschieben zu müssen: “Es tut mir für jeden leid, der zu meiner Show im Malmö kommen wollte. Ich hatte mich so darauf gefreut, für euch alle aufzutreten. Es wäre eine tolle Zeit geworden und viel besser, als die Grippe zu haben. Ich bin sehr enttäuscht, dass ich nicht da sein konnte”, gab sie des weiteren bekannt.

Ob es demnächst ein Nachhol-Konzert geben wird, steht noch in den Sternen. Ein Pressesprecher der Sängerin verkündigte jedenfalls, Rihanna befände sich momentan noch nicht in dem Zustand, um ein abendfüllendes Programm durchzuziehen. Während die offizielle Meldung die Erkrankung an einem Grippevirus verlauten lassen, hieß es insgeheim schon, Rihanna wäre einem Erschöpfungszustand erlegen. In der Tat hatte sich die karibische Sängerin in den letzten Wochen allerhand zugemutet: neben einem neuen Skandalvideo sorgten auch diverse Liebschaften und andere kleine Eskapaden für Schlagzeilen. Unter anderem lies Rihanna in einem Londonder Nachtclub ungeniert die Sau raus oder stattete einem Amsterdamer Cannabis-Shop einen spontanen Besuch ab.

 
Tags:
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Rihanna: Hütet das Krankenbett in Schweden

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!