Riverdance in Köln Lanxess: Irische Stepp-Performance in der Lanxess Arena

31. Januar 2014 - 08:59 - 5 Kommentare

Die originale irische Stepptanz Performance „Riverdance“ ist zum zwanzigsten Jubiläum in Köln zu Gast: Vier Auftritte an drei Tagen zeigen in der Lanxess Arena mit gewohnter Perfektion noch einmal, warum der einzigartige Stil sich zu einem weltweit erfolgreichen Phänomen entwickeln konnte.

1994 hat Irland den Eurovision Song Contest ausgerichtet und hierfür hat Bill Whelan die Stepp-Performance entwickelt, die nicht nur beim Grand Prix für stehende Ovationen sorgte, sondern sich auch schnell in der ganzen Welt einer zunehmenden Beliebtheit erfreute. Damals konnten Michael Flatley und Jean Butler mit „Riverdance“ für Furore sorgen und ihre internationalen Karrieren vorantreiben, heute ist das Ensemble schon im zwanzigsten Jahr unterwegs. Auch in der Lanxess Arena in Köln werden sie die Beine in irrwitziger Geschwindigkeit von sich werfen, während die urirische Geschichte aus uralten Zeiten erzählt wird.

Riverdance: Zwanzigstes Jubiläum der Tanzshow

Hochkonzentriert, mit voller Körperbeherrschung und doch mit einer wilden Freude tanzt das „Riverdance“ Ensemble zu irischen Klängen die Geschichten von alten Ritualen, von den Kräften der Erde, von der Historie Irlands und von den Legenden. Die Suche nach einer neuen Heimat der Auswanderer nach Amerika wird thematisiert und die Verbundenheit mit dem alten Land. Von den irischen Flüssen und der Folklore bis zum modernen Leben und der internationalen Verbindung der Tänzer reicht die mystische und mythische Aufführung, die zunächst in ihrer Perfektion begeistert und schnell auch auf emotionale Weise anregt.

„Riverdance“ ist seit 1994 von über zwei Milliarden Menschen weltweit gesehen worden, die Verknüpfung von Tradition und Moderne ist eine der wichtigsten irischen Kulturgüter geworden – nach 15 Jahren auf Tour entschloss man sich, noch einmal um die Welt zu reisen, um gebührend Abschied zu nehmen und auch im zwanzigsten Jahr des Bestehens der Stepptanz-Gruppe kann man die atemberaubende Hochgeschwindigkeits-Performance erleben.

Die originale irische Stepp-Performance in der Kölner Lanxess Arena

Am Freitag, den 31. Januar 2014 startet „Riverdance“ um 20 Uhr in Köln, es folgen weitere Auftritte am Samstag, den 01. Februar ebenfalls um 20 Uhr und zwei weitere am Sonntagnachmittag um 15 Uhr und am Sonntagabend um 20 Uhr, den 02. Februar 2014: Die Tickets für die Lanxess Arena beginnen ab Preisen von 58 Euro und reichen bis 115 Euro in der höchsten Kategorie.

Bild:Riverdance von Prayitno, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Riverdance in Köln Lanxess: Irische Stepp-Performance in der Lanxess Arena

Zu diesem Beitrag gibt es 5 Kommentare.

von Hans am 2. Februar 2014 - 10:20 Uhr

Zur Vorführung am 01.02.2014 in Köln
Leider nicht so mitreißend wie die Show vor ca. 20 Jahren in Köln.
Die Tänzer wie immer perfekt aber durch die immer wieder vorgebrachten Solo- Darbietungen der Musiker und die Gesangseinlagen füllte man sich stellenweise in ein Musical versetzt. Mir war es zu wenig Tanz und “zu viel drumherum”.
Der Funke sprang nicht über. Da schwärme ich lieber von der Vergangenheit!
LG

von Anita am 2. Februar 2014 - 16:26 Uhr

Vorführung am 01.02.2014 Köln.
Die erste Hälfte der Show haben wir bei schlechten Sichtverhältnissen und teuren Karten im Innenraum mehr schlecht als recht mitbekommen. Nach der Pause war ein Sitzplatzwechsel auf “billigere Plätze”, aber wesentlich bessere Sicht, möglich. Die Show war mehr als hervorragend !

von Bauch am 3. Februar 2014 - 09:05 Uhr

Es hatte den Anschein, als war einiges nicht live (Chorgesang, Step, einige Instrumente). Alles in allem enttäuschend, dafür war der Eintritt zu hoch angesetzt. Für den Preis können richtige Stars wie Elton John echtlive erlebt werden.

von Markus am 3. Februar 2014 - 15:33 Uhr

Die Show war in der 2. Hälfte besser, allerdings war die Musik so laut das die Stepperei übertönt wurde.
Nicht schlecht, hatte mir aber mehr erhofft

von Ulrich am 3. Februar 2014 - 19:42 Uhr

Zur Show am 02.02.2014 20.00 Uhr
Bin sehr enttäuscht von dieser Veranstaltung. Für 90€ fast Vollplayback empfinde ich als eine Unverschämtheit.. Nur die Percussion war life. Da konnte ich nur den Tänzern applaudieren. Der Bühnenbau war spärlich. Abzocke.

Hinterlasse eine Meinung zu: Riverdance in Köln Lanxess: Irische Stepp-Performance in der Lanxess Arena

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!