Das perfekte Promi-Dinner auf Vox mit Gina-Lisa Lohfink und den Adligen

26. Januar 2014 - 19:15 - 4 Kommentare

Noblesse oblige: „Das perfekte Promi-Dinner“ wird auf Vox drei Adoptiv-Adlige, Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe, Prinz Alexander von Anhalt, Prinz Ferdinand von Anhalt, an die Herde lassen und Gina-Lisa Lohfink, die auf diesen Schritt noch wartet. Bei der Zubereitung lassen sie sich gerne von Bediensteten helfen, zum Narren können sie sich alleine machen.

Im Zuge des Endes des Ersten Weltkriegs, der Novemberrevolution und der Weimarer Republik wurden die Standesvorrechte des Adels in Deutschland abgeschafft – das ändert jedoch nichts daran, dass ein Großteil der Klatschpresse sich noch immer ausführlich mit den Geschicken und den Skandälchen der Von-und-zus auseinander setzt – Vox hat für seine neue Ausgabe von „Das perfekte Promi-Dinner“ auch einige davon aufgegabelt, um zu zeigen wie es sich bei den Blaublütigen von eigenen Gnaden speisen lässt. Mit dabei sind nämlich Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe, Prinz Alexander von Anhalt, Prinz Ferdinand von Anhalt und Gina-Lisa Lohfink – allesamt über Umwege in Adelsfamilien adoptiert oder durch andere Gründe an die Namen gekommen. Gina-Lisa will dort erst noch hinkommen, weswegen es auch die eine oder andere Spannung in der illustren Runde gibt.

Adel verpflichtet bei Das perfekte Promi-Dinner

  • Nebenher wird beim „perfekten Promi-Dinner“ aber auch tatsächlich gekocht: Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe wird als Vorspeise ein Mousse von der Selber Forelle mit Artischockenherzen auf Handytoast kredenzen, danach mit fränkischem Saltimbocca mit Kalbsfilet und Portweinjus auf Trüffelrisotto aufwarten, um dann mit einer Mousse blanc von der Imperialschokolade mit Jamaica-Kokos-Knusper abzuschließen.
  • Auch bei Prinz Alexander von Anhalt überwiegt die adelsverpflichtete Formulierung: Hier gibt es „In Teig eingeschlagenen Prinzen-Lachs mit Kräutern vom Hofe“, „Hoheits-Ente – gejagt im gräfischen Flur, in Rotwein gegart mit gekochtem Wurzelgemüse, vom Volk geerntet“ und „Kuchen gebacken mit edlen Nüssen in feinstem Zucker geröstet und von Gold gebadet“. Humor haben sie offenbar, die adoptierten Prinzen.
  • Dies beweist dann auch Prinz Ferdinand von Anhalt: „Der König der Lachse“ (aus Sashimi), ein „Prinzenmahl“ (Red Snapper auf Wokgemüse) und „Die Verführung der Prinzessin“ (Pikanter Bananen-Ananas-Salat mit Schokaladenmousse) warten auf seine Gäste.
  • Gina-Lisa Lohfink wird dann „Dreierlei Prinzessin an der Hipp“ – einen Salat mit Bärlauchpesto und mit Flusskrebsschwänzen –als Vorspeise präsentieren, als Hauptspeise dann „Prinzessin auf der Erbse“ – einen Schweinebraten mit überbackenem Gemüse und Kartoffelbrei – servieren und als Nachspeise dann den „Froschkönig am Schlossbrunnen“ anbieten – einen Schokobrunnen mit Obst.

Amüsante Adels-Ausgabe der Vox-Kochshow

Mit der „Adels-Ausgabe“ von „Das perfekte Promi-Dinner“ hat die Vox-Kochshow den schmalen Grad zum Trash-TV nun überschritten: Was sonst als netter und meistens sympathischer Blick in das Privatleben von einigermaßen bekannten Fernsehpersönlichkeiten vermittelt wird, rutscht in albernes Klatschkolumnen Gezeter ab, wenn über mögliche Adoptionen in eine Adelsfamilie in radebrechendem Deutsch diskutiert wird – und das auch noch in aller Ernsthaftigkeit. Dafür dürfte die kommende Ausgabe aber auch eine der amüsantesten der letzten Zeit werden, wenn sich die vier Möchtegern-Blaublüter am Sonntag, den 26. Januar 2014 zum fürstlichen Abendessen ab 20.15 Uhr auf Vox treffen.

Bild: (c) Foto: VOX/Bernd-Michael Maurer

Das perfekte Promi-Dinner auf Vox mit Gina-Lisa Lohfink und den Adligen, 2.7 out of 5 based on 7 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
2.7 / 5.0 - 7 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Das perfekte Promi-Dinner auf Vox mit Gina-Lisa Lohfink und den Adligen

Zu diesem Beitrag gibt es 4 Kommentare.

von urmeli45 am 26. Januar 2014 - 21:09 Uhr

AMÜSANT???? Armselig trifft es eher…. Ich könnte nur kotzen, wenn man diese gelackten, sogenannten “Prinzen” sieht… Es gibt soviel Armut auf der Welt und die “Adoptivkinder” leben in Saus und Braus und haben vom wirklichen Leben keine Ahnung…Wünsche eigentlich niemanden etwas schlechtes, aber diese oberflächlichen “Menschen”, sollten doch mal auf die Nase fallen, nett ausgedrückt….

von Irene am 26. Januar 2014 - 21:27 Uhr

Einfach peinlich!!

von Metger am 26. Januar 2014 - 22:42 Uhr

Schade um den Strom.

von Fido am 27. Januar 2014 - 10:53 Uhr

Man fragt sich, ob es noch dümmere Leute gibt als diese Gina-Lisa.
Weiß nix, kann nix, wird nix!! Richtig armselig!

Hinterlasse eine Meinung zu: Das perfekte Promi-Dinner auf Vox mit Gina-Lisa Lohfink und den Adligen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!