Hamburger SV: Dong-Won Ji vom AFC Sunderland auf dem Zettel

14. Januar 2014 - 08:17 - keine Kommentare

In den vergangenen Tagen wollten die Spekulation rund um den Hamburger SV nicht abreißen. Durch die Verletzung von Maximilian Beister scheinen die Verantwortlichen zum Handeln gezwungen zu sein und dabei scheint sich Dong-Won Ji vom AFC Sunderland als einer der Kandidaten herauszukristallisieren.

Der Hamburger SV scheint einfach nicht zur Ruhe zu kommen. Wie in fast jedem Transferfenster sind die teuren Reservisten stetig in den Medien präsent und Sportchef Oliver Kreuzer würde Luftsprünge machen, wenn man ein oder zwei von ihnen transferieren können. Dies scheint auch in dieser Transferperiode ein Wunschtraum zu sein und sind ihm finanziell weiter die Hände gebunden. Mit Artjoms Rudnevs konnte man wenigstens einen Spieler von der Gehaltsliste streichen, aber durch die schwere Verletzung von Maximilian Beister, der mit einem Kreuzbandriss mindestens sechs Monate ausfallen wird, sind die Verantwortlichen zum Handeln gezwungen.

Hamburger SV: Dong-Won Ji vom AFC Sunderland auf dem Zettel

Durch die Leihe von Rudnevs und der Verletzung von Beister müsste man vor allem in der Offensive nachlegen. Gestern wurde Philipp Hofmann vom FC Ingolstadt ein interessanter junger Mann mit dem Hamburger SV in Verbindung gebracht, allerdings ist man sich nicht sicher, ob dieser auf Anhieb weiterhelfen kann. Deshalb kristallisiert sich derzeit Dong-Won Ji vom AFC Sunderland als Favorit auf einen Transfer heraus. Dieser hatte in der vergangenen Saison beim FC Augsburg seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt und wäre aktuell für knapp eine Million Euro zu haben. Wieder muss der HSV in dieser Hinsicht ein finanzielles Risiko eingehen.

Bild:FC Schalke 04 von asthmatic, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hamburger SV: Dong-Won Ji vom AFC Sunderland auf dem Zettel

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!