Pietro Lombardi: Eine Erfolgsgeschichte made in Germany

19. Oktober 2011 - 17:49 - keine Kommentare

Zum ersten Mal gibt Pietro Lombardi (19) Einblicke in das Leben vor seiner Zeit bei “Deutschland sucht den Superstar”. Dabei kam zu Tage, dass es sich um einen ganz normalen Teenager handelt, der das Beste aus seinem Leben gemacht hatte, Fußballprofi werden wollte, aber kein Fan von Markenklamotten war…

Ungewöhnlich allerdings die Methode wie Pietro zum Singen kam, erzählt Mutter Nicole Lombardi in einem Interview mit KA News: ähnlich wie bei Justin Bieber lies auch er seine Performances aufnehmen, um die Videos dann bei einschlägigen Internetkanälen wie YouTube und Co. zu veröffentlichen. Besonders witzig muss die Filmession einer Telefonzelle gewesen sein. Und obwohl Pietro bis dato keine Ahnung vom Singen hatte, war seine Darbietung eindrucksvoll genug, um für möglichst viele Klicks zu sorgen.

Ferner berichtet Nicole, dass ihr Sohn alles andere als ein Chaot gewesen wäre: “Pietro war immer ein Streitschlichter. Außerdem hätte er ein Herz für die Schwächeren in seiner Klasse”, lobt die Mutter ihren Sprössling. Für Markenklamotten hatte er hingegen wenig übrig, um sich keinerlei Mode- und Konsumzwängen unterwerfen zu müssen: “Pietro wollte immer nur er selbst sein”, berichtet Nicole Lombardi weiter. Statt dessen war er in seiner Freizeit oft auf dem Fußballplatz anzutreffen, außerdem hatte er sich sehnlichst eine Karaoke-Maschine gewünscht.

Nach seinem Hauptschulabschluss schnupperte Pietro Betriebsluft in zwei verschiedenen Jobs: zum einen absolvierte er ein Praktikum als Mechatroniker, zum anderen arbeitete er kurzzeitig in einem Malerbetrieb. Leider machten ihm bei Letzterem diverse achtbeinige Gesellen einen Strich durch die Rechnung, denn: “Pietro hat panische Angst vor Spinnen”, meint Nicole, weshalb Pietro den Beruf nicht weiter ausführen konnte. Gut zu wissen, dass Stars auch “nur” Menschen sind…

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Pietro Lombardi: Eine Erfolgsgeschichte made in Germany

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!