Tanztage 2014 in Berlin: Nachwuchs-Festivals in den Sophiensaelen

4. Januar 2014 - 06:51 - keine Kommentare

Zum 23sten Mal laden die Sophiensaele ein, die „Tanztage Berlin“ 2014 zu besuchen und sich einen Überblick zur aktuellen Tanzszene in der Hauptstadt zu verschaffen, gleichzeitig wird sich das Programm auch wieder international zeigen, die Vielfalt und Komplexität der Stadt beleuchten.

Die „Tanztage Berlin“ führen nicht nur zeitlich den kulturellen Kalender an, sie werden im Januar auch wieder die Highlights der persönlichen und künstlerischen Impulse der freien Tanzszene präsentieren. Hier werden Choreografien nicht nur vorgestellt, sie werden gemeinsam mit dem Publikum erlebt, entworfen und entschieden, im Dialog zwischen den KünstlerInnen und den Zuschauern entstehen Kunst- und Stadt-Konzepte, Tanz- und Erzählmittel und der Austausch von Eindrücken: Zehn Tage lang werden die Tänzerinnen und Tänzer, Gruppen und Choreographen in den Sophiensaelen nach tänzerischen Verbindungen suchen und sie mit ihrem Publikum erörtern.

Tanztage Berlin: 23ste Ausgabe des Nachwuchs-Festivals in den Sophiensaelen

Die „Tanztage Berlin“ haben sich seit ihren ärmlichen aber ambitionierten Anfängen im Pfefferberg, initiiert von Barbara Friedrich und Bejamin Schälike, zu einem der wichtigsten Tanztreffen in der Hauptstadt entwickelt. Die heutigen Kuratoren Peter Pleyer und Arianne Hoffmann können in der 23. Ausgabe des Tanzfestivals auf die Unterstützung der Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten der Stadt Berlin zählen, das erste Fest musste noch völlig ohne Geldmittel auskommen. Mittlerweile als Highlight fest im Terminplan der Sophiensaele verankert, können auch 2014 wieder Nachwuchschoreografen und neue Tänzerinnen und Tänzer ihre Konzepte vorstellen.

In diesem Jahr zeigen sich Barbara Berti, Vincent Bozek, Calvin Klein, Jorge Rodolfo De Hoyos, Hana Lee Erdman, Marcela Giesche und Sonya Levin, Juan Gabriel Harcha, John The Houseband, Lea Kieffer und Michael Shapira, Jee-Ae Lim, Juliana Piquero, Kareth Schaffer, Claire Vivianne Sobottke, Ahmed Soura, Maya Weinberg und Lee Meir, Wooguru und das „Solo Projekt“ aus dem polnischen Poznan als Gastspiel auf den Bühnen des Festsaals, im Foyer, im Hochzeitssaal und in der Kantine.

Tanz-Highlight im Januar

Die „Tanztage Berlin“ werden vom 04. bis zum 14. Januar 2014 in den Sophiensaelen zu unterschiedlichen Uhrzeiten stattfinden, Tickets können für jede der Veranstaltungen einzeln gekauft werden. Die Preise liegen in der Regel bei 15,40 Euro, ermäßigt 9,90 Euro und mit der Tanzcard bei 12,32 Euro.

Bild:Tanztage von Christoph Mueller-Girod, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Tanztage 2014 in Berlin: Nachwuchs-Festivals in den Sophiensaelen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!