Premier League: Manchester United, FC Arsenal und Tottenham im Einsatz

1. Januar 2014 - 10:53 - keine Kommentare

Den Profis in der Premier League wird keine Atempause gegönnt, denn am heutigen Neujahrstag steht der 20. Spieltag auf dem Programm. Dabei muss Tabellenführer Arsenal London ohne Mesut Özil in der heimischen Arena gegen Cardiff antreten. Höhepunkt ist das Duell zwischen Manchester United und den Tottenham Hotspurs im legendären Old Trafford.

Während die Profis aus der Bundesliga ihre wohlverdiente Weihnachtspause genießen, müssen die Spieler der Premier League bereits wieder am 1. Januar 2014 gegen den Ball treten. In der englischen Premier League kann der 20. Spieltag mit wirklich spannenden Partien aufwarten. Tabellenführer Arsenal London in Zuhause gegen Cardiff gefragt und muss dabei ohne Mesut Özil auskommen. Möglicherweise ist dabei wieder Lukas Podolski am Ball, der am Boxing-Day an Weihnachten nach seinem Comeback groß auftrumpfen konnte.

Verfolger Manchester City muss gegen Swansea antreten und bislang hat man sich dort nicht gerade mit Ruhm bekleckert. In den bisherigen Partien konnte die Citizens dort kein Tor erzielen, dies soll sich aber heute ändern. Der FC Liverpool erwartet an der Anfield Road am Neujahrstag Hull City, das zuletzt mit einem 6:0-Erfolg aufhorchen ließ. Können sie auch die Reds bestehen?

Premier League: Manchester United – Tottenham Hotspurs

Der FC Chelsea muss auswärts beim FC Southampton antreten, das optimal in die Saison gestartet war, jetzt aber ein wenig ins Trudeln gekommen ist. Das Topspiel der Premier League wird allerdings um 18.30 Uhr im Old Trafford angepfiffen, wenn Manchester United die Tottenham Hotspurs empfängt. Beide Teams liegen punktemäßig gleichauf, stehen aber angesichts der bislang durchwachsenen Saison erheblich unter Druck. Nur ein Sieg kann noch helfen den Anschluss nicht zu verlieren.

Bild:Manchester United von ross_hawkes, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Premier League: Manchester United, FC Arsenal und Tottenham im Einsatz

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!