SV Werder Bremen: Ezequiel Muñoz von US Palermo im Gespräch

15. Dezember 2013 - 10:07 - keine Kommentare

Weserstadion

Der SV Werder Bremen befindet sich im Abstiegskampf. Nach fünf Spielen in Folge ohne Sieg beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz nur noch fünf Punkte. Da besonders die Defensive der Bremer wackelt, sollen nun im Winter Verstärkungen her. Als ein möglicher Neuzugang gilt dabei Ezequiel Muñoz von US Palermo.

Der SV Werder Bremen liegt mit 16 Punkten nach 16 Spielen auf dem 14. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt zwar noch fünf Punkte, doch dies könnte sich bereits heute ändern, falls der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt in ihren Spielen punkten sollten. Schwachstelle des SV Werder ist eindeutig die Abwehr, denn bereits 37 Gegentreffer kassierten die Hanseaten. Nur die TSG 1899 Hoffenheim musste die gleiche Anzahl an Gegentoren hinnehmen. Um die Abwehrprobleme in den Griff zu kriegen, will der Verein in der anstehenden Transferperiode aktiv werden. Dabei gilt Ezequiel Muñoz von US Palermo als mögliche Alternative für die Innenverteidigung.

Muñoz soll Werder verstärken

Der 23-Jährige ist sowohl in der Innenverteidigung, als auch auf der Position des rechten Abwehrspielers einsetzbar. Beim US Palermo, der in der Serie B, der zweiten italienischen Liga, an der Tabellenspitze steht, kam Muñoz in 15 Partien über die komplette Spielzeit zum Einsatz. Dabei konnte der Argentinier sogar drei Tore zur bisher sehr erfolgreichen Saison seiner Mannschaft beitragen. Sein Marktwert wird auf über drei Millionen geschätzt, weshalb auch eine Leihe mit anschließender Kaufoption als mögliche Variante für die Hanseaten gilt.

Allerdings läuft der Vertrag von Ezequiel Muñoz noch bis zum Sommer 2015 und der Argentinier spielt in den Planungen seines aktuellen Arbeitgebers eine wichtige Rolle, denn der Verein will zurück in die Serie A. Deshalb scheint die Schmerzgrenze der Italiener bei der Ablösesumme relativ hoch zu liegen, denn schließlich war der 23-Jährige in dieser Saison bisher einer der Leistungsträger. Er gilt als zweikampfstarker Innenverteidiger, der eine mögliche Alternative zu Sebastian Prödl und Assani Lukimya darstellen könnte, die zuletzt beide nicht überzeugten.

Bild:SV Werder Bremen von sandro.s, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: SV Werder Bremen: Ezequiel Muñoz von US Palermo im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!