Rihanna: Total einsam ohne festen Partner

6. Oktober 2011 - 15:39 - keine Kommentare

Viel Geld, viel Arbeit – und keinen festen Partner. Eine ganze Reihe  prominenter Frauen kann wohl ein Lied davon singen. So auch Rihanna (23), die Karrieremäßig zwar voll im Saft steht, privat jedoch unter ziemlicher Einsamkeit leidet…

Eigentlich müsste man glauben, dass die Männer bei solch einer Frau Schlange stehen. Und in der Tat werden Rihanna eine ganze Reihe an Affären nachgesagt: so soll die 23-Jährige unter anderem eine kurze Liaison mit Schauspieler Colin Farrell (“Miami Vice”) gehabt haben und auch mit dem Baseballspieler Matt Kemp lief zwischenzeitlich mal was. Unter einem weitaus weniger guten Stern stand die Beziehung zu Chris Brown, dem leider öfter mal die Hand ausrutschte.

Trotz ihrer durchwachsenen Erfahrungen wünscht sich Rihanna nichts Sehnlichers, als endlich ihren Mr. Right zu finden: “Ich brauche ein Entkommen, da dieser Job viel zu viel ist. Es nervt, alleine nach Hause zu kommen und nach der Arbeit ohne jemanden im Hotelbett zu liegen, der dich aufweckt, außer es geht um die Arbeit. Aber es macht keinen Sinn, etwas anzufangen, das man dann beenden wird, also werde ich mich nicht in etwas reinstürzen”, gab sie erst kürzlich in der britischen ‘Vogue’ zu verstehen. Allerdings möchte sie nicht, dass das gemeinsame Leben zur Arbeit wird: “Ich meine, es ist einerseits nett, Single zu sein, weil eine Beziehung sich wie Arbeit anfühlen kann, was nicht gut ist. Das brauche ich nicht.” Aussichtsreichster Kandidat für die freie Stelle im Bett ist derzeit der britische Boxer Dudley O’Shaughnessy – eine offizielle Bestätigung der Beziehung gibt es aber noch nicht…

BORLIFE meint: Ach ja, das neue Album von Rihanna heißt  “Talk That Talk”. Das sei nur am Rande noch erwähnt…

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Rihanna: Total einsam ohne festen Partner

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!