Raus aus den Schulden Spezial auf RTL: Gehalts-Check mit Peter Zwegat

11. Dezember 2013 - 19:31 - keine Kommentare

Schuldenberater Peter Zwegat will in einem „Raus aus den Schulden Spezial“ herausfinden, was verschiedene Berufsgruppen in Deutschland verdienen: Der Gehalts-Check im Sondereinsatz für RTL führt ihn in haarige, explosive und luftige Situationen und birgt manch überraschende Information über das Lohngefälle.

Peter Zwegat im Sondereinsatz: Für sein „Raus aus den Schulden Spezial“ wird der beliebte Vorrechner seinen Anzug samt Krawatte gegen die Arbeitskleidung unterschiedlicher Berufsgruppen, seine Flipchart gegen die Arbeitsmaterialien anderer Jobs und sein Vorwissen gegen die Unsicherheit eintauschen. Denn der Schuldenberater macht sich auf die Suche nach der Gehaltssituation in Deutschland: Der durchschnittliche Lohn liegt hierzulande bei 2.400 Euro brutto im Monat und befindet sich somit im mittelständischen Bereich – jedoch sind 49 Prozent aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Niedriglohnsektor beschäftigt.

Raus aus den Schulden Spezial: Gehalts-Check mit dem Schuldenberater

Für den Gehalts-Check auf RTL wird Peter Zwegat zum Tierpfleger: Angetan mit einem schreienden T-Shirt und ungewohnten Gummistiefeln muss er die Gehege im Zoo säubern und Löwen füttern – und erfahren, dass trotz der Schwerstarbeit und der potentiellen Gefahr in der Regel nicht mehr als 1.700 Euro brutto hierfür gezahlt wird. Damit befinden sich die Pflegekräfte in der gleichen Kategorie wie 400-Euro-Jobber, denn der Niedriglohnsektor reicht von diesem Betrag bis 2.200 Euro und liegt damit unter dem Durchschnitt, während beinahe die Hälfte aller Deutschen unter diese Einteilung fallen.

Im Mittelstand sind immerhin noch 45 Prozent der deutschen ArbeitnehmerInnen erfasst: Sie verdienen zwischen 2.200 und 5.000 Euro brutto monatlich – wie der Schuldenberater auch von einem Sprengmeister erfährt, dessen durchschnittlicher Lohn bei 3.100 Euro liegt und mit dem sich der TV-Berater in die gefährliche Situation einer Wandsprengung begibt.

Als nächstes will Peter Zwegat hoch hinaus: Er trifft einen Marinepiloten, der durch verschiedene Zuschläge letztlich 4.100 Euro am Ende des Monats mit nach Hause nehmen kann – doch zu den Besserverdienern gehört er dennoch nicht.

Sondereinsatz für Peter Zwegat auf RTL

Auch diese sechs Prozent, die zu den Gutverdienern mit über 5.000 Euro brutto gehören, wird sich der Schuldenberater unterhalten: Ein Ingenieur, ein Model und ein Politiker geben ihm Einblicke in jene, die sich zumindest vom Gehalt her keine finanziellen Sorgen machen müssen – ob sie auch anderem Wege „Raus aus den Schulden“ wollen, verraten sie Peter Zwegat am Mittwoch, den 11. Dezember 2013 in einer Spezialausgabe der Schuldenberatung auf RTL, wenn diese um 20.15 Uhr direkt vor der regulären neuen Episode läuft.

Bild: (c) RTL

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Raus aus den Schulden Spezial auf RTL: Gehalts-Check mit Peter Zwegat

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!