Orkan “Xaver”: Hamburg erwartet zweite große Sturmflut

6. Dezember 2013 - 06:28 - keine Kommentare

Bereits seit mehreren Stunden wütet Orkantief “Xaver” über dem Norden Deutschlands und hat bereits beträchtlich Schäden hinterlassen. Für den Morgen wird in Hamburg mit einer zweiten großen Sturmflut gerechnet, die noch einmal auf 6,50 Meter über Normalnull (NN) steigen könnte und für Überschwemmungen verantwortlich ist.

Trotz der intensiven Vorbereitung konnte man die zahlreichen Schäden, die im Zusammenhang mit Orkantief “Xaver” entstanden sind, nur etwas eingrenzen. Vielerorts in Deutschland wurden Unfälle, umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer vermeldet. Unter anderem musste die A20 bei Rostock nach mehreren Unfällen gestern Abend komplett gesperrt werden, auch der Zugverkehr kam in vielen Regionen fast vollkommen zum Erliegen. In Stralsund wurde das Dach eines Supermarktes abgedeckt und beschädigt mindestens acht Autos.

Positive Bilanz bislang in Deutschland, dass kein Mensch durch “Xaver” ums Leben kam. Lediglich verletzte wurden vermeldet wie in Hamburg, als eine Bahn der der Linie U1 in Großhansdorf gegen einen umgestürzten Baum prallte und anschließend entgleiste. Die Fahrgäste kamen dabei mit dem Schrecken davon. Andere europäischen Länder kamen unter dem Einfluss von “Xaver” nicht so glimpflich davon, so vermelden Schweden. Dänemark und Großbritiannien Tote durch Folgen des Orkans.

Orkan “Xaver”: Hamburg erwartet zweite große Sturmflut

Auch in Deutschland muss weiterhin mit kräftigen Böen gerechnet werden. Erst so gegen 10 Uhr soll das Orkantief etwas an Intensität verlieren. Am frühen Morgen wird jedoch für Hamburg eine zweite Sturmflut erwartet (6.30 Uhr), die das Wasser noch einmal auf 6,50 Meter über Normalnull (NN) steigen lassen könnte. Überschwemmungen und weitere Schäden sind in Folge dessen nicht ausgeschlossen.

Bild:Orkanvon Sven Dowideit, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Orkan “Xaver”: Hamburg erwartet zweite große Sturmflut

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!