Breno: Verzweifelter Fußballstar in Untersuchungshaft

26. September 2011 - 13:24 - keine Kommentare

Der rätselhafte Hausbrand um Bayern-Spieler Breno (21) sorgt weiterhin für Gesprächsstoff: Trotz schwerer Depressionen muss der Innenverteidiger des deutschen Rekordmeisters die momentane Zeit in Untersuchungshaft verbringen. Nun sprach sich Uli Hoeneß (59), Präsident des FC Bayern München, in aller Öffentlichkeit für seinen Schützling aus…

“Einen jungen Mann ins Gefängnis zu stecken, der depressiv ist, schlägt dem Fass den Boden aus. Der Junge geht kaputt”, sagte Hoeneß im Bayerischen Rundfunk. Aufgrund des dringenden Tatverdachtes der Brandstiftung und der Fluchtgefahr hält es die Staatsanwaltschaft jedoch für notwendig, Breno weiterhin in Gewahrsam zu halten. Bislang tappt die Polizei im Dunkeln, was die genaue Brandursache anbelangt. Allerdings steht der gebürtige Brasilianer im Verdacht, seine Villa im Münchner Stadtteil Grünwald selbst angezündet zu haben.

Nicht wenige vermuten dabei eine Verzweiflungstat das einstmaligen Wunderkindes: vor drei Jahren als einer der “besten Innenverteidiger der Welt” (Hoeneß) für rund zwölf Millionen Euro verpflichtet worden, konnte sich der 21-Jährige in München nie so richtig durchsetzen. Oftmals schmorte Breno nur auf der Bank oder wurde an den Lokalrivalen nach Nürnberg verliehen. Der Brasilianer hätte die Erwartungen niemals richtig erfüllen können; er wäre hoch gestiegen – und tief gefallen.

Dennoch sind alle Seiten darauf bedacht, möglichst schnell Klarheit im Fall Breno zu schaffen: “Ich habe bereits eine mündliche Haftprüfung beantragt. Die muss innerhalb von zwei Wochen stattfinden. Breno ist in einer sehr schwierigen persönlichen Situation. Ich bin zuversichtlich und tue alles, damit er so schnell wie möglich frei kommt”, meint Anwalt Werner Leitner. Dies sei auch dringend notwendig: fast täglich würde sich der Zustand des Fußballers verschlechtern, der schon jetzt nur noch das besitze, was er am Leib trage.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Breno: Verzweifelter Fußballstar in Untersuchungshaft

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!