Samuel Koch – Das zweite Leben: 37 Grad-Dokumentation im ZDF

26. November 2013 - 20:54 - keine Kommentare

Für die Reihe „37 Grad“ hat Doro Plutte den bei „Wetten, dass…?“ verunglückten Sportler Samuel Koch besucht, der seitdem vom Hals abwärts gelähmt ist, und dabei seine Gedanken zu seinem „zweiten Leben“ aufgezeichnet und auch seine Fortschritte dokumentiert.

Drei Jahre ist es her, dass Samuel Koch bei „Wetten, dass…?“ stürzt und für einen der schrecklichsten Momente in der langlebigen Samstagabendshow sorgt – während die Schrecksekunde für die Zuschauer bald vorbei ist und die Berichterstattung spätestens mit dem Rückzug Thomas Gottschalks sich langsam einstellt, muss der junge Mann mit den Konsequenzen des Unglücks leben: Seine Arme und Beine sind gelähmt, er sitzt im Rollstuhl, seine Karriere als Sportler ist dahin, er ist dauerhaft auf Hilfe angewiesen und auch von seiner Idee, Schauspieler zu werden, muss er sich verabschieden. Für „Samuel Koch – Das zweite Leben“ hat Doro Plutte ein Jahr lang jedoch beobachten können, wie er nicht den Mut verliert und sich tatsächlich Aspekte seines alten Lebens erkämpft.

ZDF-Dokumentation über Samuel Koch

Samuel Koch bewegt mit seinem Schicksal die Menschen auch über den Schrecken hinaus, denn er bewegt sich im Rahmen seiner Möglichkeiten offen. Er hält Vorträge und geht in die Öffentlichkeit, er denkt über seine persönliche Situation genauso nach, wie über die anderer Tetraplegiker nach, er findet Worte für das Fehlen von Selbständigkeit und die Angewiesenheit auf Hilfe im Alltag, er spendet Mut und bleibt dabei doch erstaunlich scheu und selbstreflektiert – er selbst versteht nicht, warum seine Erfahrung, die er als Versagen bezeichnet, andere zum Zuhören animiert.

Innerhalb des Jahreszeitraums, den der Dokumentarfilm behandelt, während der zehn Besuche der Filmemacherin bei Samuel Koch, wird deutlich, dass sein Lebensmut auch immer etwas mit Überwindung zu tun hat, dass er trotz der öffentlichen Wahrnehmung und der Bekanntheit die gleichen Sorgen plagen wie andere gelähmte Menschen: Hilflosigkeit, Verzweiflung und Zukunftsängste.

Das zweite Leben: 37 Grad Doku von Doro Plutte

Und doch: Schon in den ersten Minuten der Dokumentation aus der „37 Grad“ Reihe erkennt man, dass es Samuel Koch geht es besser als noch vor wenigen Monaten. Er hat ein Buch geschrieben und ist häufig zu Gast in Talkshows, er spielt Theater und geht zum Paragliding – in der ARD-Themenwoche „Zum Glück“ hat der verunglückte Wettkandidat Günther Jauch erklärt, dass viele der Dinge, die er tun kann auf seiner Bekanntheit und auch dem damit verbundenen Geld basieren, denn gerade die teuren Gerätschaften, die den Alltag erleichtern, könnte er sich ansonsten nicht leisten.

Die beeindruckende Dokumentation „Samuel Koch – Das zweite Leben“ läuft am 26. November 2013 im Rahmen von „37 Grad – Die Reportage“ im ZDF, kann aber auch in der Mediathek des Senders abgerufen werden.

Bild: ZDF / Lutz Brée

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Samuel Koch – Das zweite Leben: 37 Grad-Dokumentation im ZDF

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!