11.11: Karneval in Köln startet auf dem Heumarkt und am Tanzbrunnen

11. November 2013 - 10:30 - keine Kommentare

Am Elften Elften um elf Uhr elf ist es in Köln wieder soweit: Die Jecken feiern den Beginn der neuen Session im Kölner Karneval mit einem rauschenden Fest. 70.000 Närrinnen und Narren versammeln sich am Heumarkt und erstmals auch am Tanzbrunnen.

Zum Auftakt der neuen Karnevalsaison, die 2013/2014 unter dem Motte „Zokunf. Mer spingkse wat kütt.“ steht, werden an gleich zwei Orten in Köln sich die Freunde des Fastelovend treffen, um gemeinsam den Countdown auf 11.11 Uhr am 11.11.2013 einzuzählen und bei rasanten Bühnenprogramm gemeinsam die fünfte Jahreszeit zu feiern. Wie immer gebührt die Ehre, die Sessionseröffnung auf der Bühne am Heumarkt zu gestalten, der Willi Ostermann Gesellschaft Köln 1967 e.V., während zum ersten Mal in diesem Jahr „Die Große von 1823“ eine Alternativ-Veranstaltung am Tanzbrunnen präsentiert, die sich eher an Familien mit Kindern richtet, denn an das Kölsch- und Schunkel-freudige Publikum am traditionellen Ort.

Auftakt des Karnevals in Köln um 11.11 Uhr am 11.11.2013

Am Heumarkt ist bereits ab 9 Uhr Stimmung angesagt. Zu den Highlights gehören Auftritte der Klüngelköpp, die direkt nach dem Countdown mit Markus Ritterbach und der Einleitung von Ralf Schlegelmilch und Oberbürgermeister Jürgen Roters auf die Bühne gehen, dicht gefolgt von der Vorstellung des diesjährigen Dreigestirns. Im Laufe des Tages werden dann noch die Bläck Fööss, Kasalla, Paveier, die Domstürmer, Bernd Stelter, die Höhner, Cat Balou, die Räuber, die Cöllner, Brings und die Vajabunde folgen – bis 19.30 Uhr wird die Sessionseröffnung am Heumarkt gefeiert.

Einige der Bands werden auch noch einmal am Tanzbrunnen zu späteren Zeitpunkten auftreten. Zu ihnen gesellen sich die Blootsbröder, Kuhl un de Gäng, Miljö, Papallapap und die Kölsch Fraktion. Hier wird die Schirmherrin Hedwig Neven DuMont den Countdown zum Sessionsbeginn einzählen, während OB Roters um 14 Uhr die Gäste begrüßen wird. Die Tanzgruppe der „Großen von 1823“ wird um 15.50 Uhr auftreten und dabei auch das Dreigestirn aus Köln vorstellen. Um 17.30 Uhr gehen dann als letzte Band am Tanzbrunnen die Paveier auf die Bühne.

Bühnenprogramm am Heumarkt und am Tanzbrunnen

Ob am Rheinufer oder in der Altstadt: Ganz Köln wird auf den Beinen sein, um die neue Karnevalssaison mit dem Motto „Zokunf. Mer spingkse wat kütt.“ einzuläuten und den ganzen Tag über zu feiern. Es wird dringend dazu geraten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen, denn einerseits werden keine Parkplätze vorhanden sein, andererseits sind Leute über Menschen auf den Straßen und als dritten Punkt sollte man nicht den Kölsch-Genuss vergessen, der sich nicht mit Autofahren verträgt.

Bild:Karneval von wuestenigel, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: 11.11: Karneval in Köln startet auf dem Heumarkt und am Tanzbrunnen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!