Charlie Sheen: “Mein Rauswurf war gerechtfertigt!”

16. September 2011 - 14:21 - keine Kommentare

Die Einsicht kommt spät – aber bitte: “Mein Rauswurf war absolut gerechtfertigt”, bekannte sich Charlie Sheen (46) nun zu den Gründen, warum er nicht mehr bei der TV-Sitcom “Two and a Half Men” mitmachen darf. Unter anderem war es am Set zu wüsten Beschimpfungen und Anfeindungen gegenüber dem Produzenten der Serie gekommen, was den Rauswurf letztendlich provozierte…

Das Charlie Sheen in der Vergangenheit gerne mal zur Flasche griff, ist fast schon Legende. Das dem 46-Jährigen im Suff jedoch allerdhand unanständige Worte über die Lippen kamen, tut ihm heute noch leid: “Sie hatte gute Gründe, um mich rauszuwerfen”, gab Sheen unlängst in einem Interview zu verstehen. Zwar deklarierte der Schauspieler seine Verbalattacken gegenüber dem Produzenten als “harmlose Scherze” – doch der sah das ein wenig anders und reichte die fristlose Kündigung ein.

Dabei hatte Sheen bis vor kurzem noch ganz andere Sorgen: so hätte sein Leben einem “Schnellzug geglichen, über den ich mehr und mehr die Kontrolle verloren haben”, bestätigte der 45-Jährige des Weiteren. Letztendlich konnte er im richtigen Augenblick die Kurve kriegen, um Alkohol und Drogen hoffentlich für immer “Auf Wiedersehen!” zu sagen. Wie lange er schon abstinent von Rauschmitteln sei, wisse er nicht mehr – wohl aber, dass es in seinem Leben von nun an wieder bergauf gehen soll. Schockiert ist Sheen lediglich über die Tatsache, will schnell sich News im Zeitalter des Internets verbreiten: “Ich sagte einiges Zeug und das wurde so schnell weltweit wahrgenommen, dass ich es nicht mehr schaffte, das Feuer zu löschen. Von einer Sekunde zur nächsten wusste ich nicht mehr, was geschah.”

 

 

 

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Charlie Sheen: “Mein Rauswurf war gerechtfertigt!”

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!