Handball: THW Kiel – Rhein-Neckar Löwen im Topspiel

6. November 2013 - 16:01 - keine Kommentare

In der DKB Handball-Bundesliga kommt es heute zum Duell zwischen dem aktuellen Tabellenführer und dem ersten Verfolger. Dabei besitzt der THW Kiel im Duell gegen die Rhein-Neckar-Löwen Heimrecht. Das erste Kräftemessen der beiden größten Titelfavoriten wird mit Spannung erwartet.

Mit 20 Zählern steht der THW Kiel nach elf Spieltagen an der Tabellenspitze. Der Serienmeister der DKB Handball-Bundesliga musste lediglich beim SC Magdeburg eine Niederlage hinnehmen. Für viele Experten kam der bisherige Saisonverlauf überraschend, denn schließlich vollzog der THW im Sommer einen großen Umbruch und trennte sich gleich von mehreren Leistungsträgern. Trotzdem sind die Kieler auch in der neuen Spielzeit bisher das Maß aller Dinge. Doch nun trifft die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason auf die Rhein-Neckar Löwen, die neben der SG Flensburg-Handewitt und dem HSV Hamburg als stärkster Konkurrent im Kampf um den Titel gelten. Es wird ein Duell auf Augenhöhe erwartet, welches bis zur Schlussminute umkämpft sein dürfte.

Rasmus Lauge fällt bis zum Jahresende aus

Die erste Hiobsbotschaft gab es für die Kieler bereits vor dem Anpfiff zu verzeichnen. Bei der Partie der dänischen Nationalmannschaft gegen Kroatien zog sich Rasmus Lauge Schmidt einen Kreuzbandanriss zu und fällt somit bis zum Jahresende aus. Der 22-Jährige wurde erst im Sommer von seinem Heimatverein Bjerringbro-Silkeborg verpflichtet und galt als große Hoffnung auf der Spielmacherposition beim THW. Allerdings kann Rasmus Lauge noch von Glück im Unglück sprechen, denn Teamarzt Dr. Detlev Brandecker geht davon aus, dass der Däne nach der längeren Verletzungspause wieder beschwerdefrei spielen kann.

Die Kieler gehen trotz des Ausfalls von Rasmus Lauge selbstbewusst in die Partie. Vor der Länderspielpause fuhr der THW zwei souveräne Siege gegen Balingen-Weilstetten und Göppingen in der DKB Handball-Bundesliga ein. Die Rhein-Neckar Löwen mussten eine bittere Niederlage bei TuS N-Lübbecke hinnehmen, ehe die Mannheimer sich mit einem Kantersieg gegen Emsdetten rehabilitierten. Auch in der Champions League sind beide Mannschaften auf einem guten Kurs, so scheint das Erreichen der nächsten Runde nur noch Formsache zu sein.

Favoritenrolle unklar

Experten sind sich vor dieser Partie uneinig, wer als leichter Favorit in das bisher wohl wichtigste Spiel der Saison startet. Der Heimvorteil sowie die aktuelle Tabellenposition sprechen für die Kieler, doch auch die Mannheimer haben einige Argumente auf ihrer Seite. Mit dem 24-Jährigen Niklas Landin haben die Rhein-Neckar Löwen einen der jüngsten Torhüter in ihrem Kasten, doch der Däne spielt bereits auf höchstem Niveau.

Hinzu kommt die entstandene Euphorie um den deutschen Nationalspieler Uwe Gensheimer. Der Linksaußen hatte Angebote vom THW Kiel und aus Spanien vorzuliegen, doch der 27-Jährige entschied sich für einen Verbleib in Mannheim und unterschrieb eine Vertragsverlängerung. Nun will Gensheimer mit einem Sieg in Kiel für einen Achtungserfolg der Löwen sorgen.

Anpfiff der Partie zwischen dem THW Kiel und den Rhein-Neckar Löwen, die Sport1 live überträgt, ist um 20:15 Uhr.

Bild:Christian Sprenger vom THW Kiel von Dosionair, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Handball: THW Kiel – Rhein-Neckar Löwen im Topspiel

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!