Hertha BSC: Per Skjelbred beim FC Everton und dem FC Schalke 04 im Gespräch

30. Oktober 2013 - 07:58 - keine Kommentare

Der Last-Minute-Transfer von  Per Skjelbred zu Hertha BSC hat sich mittlerweile als absoluter Gewinn herausgestellt. Der Norweger präsentiert sich in der Hauptstadt äußerst spiel- und kampfstark. Allerdings haben diese Leistungen mittlerweile zahlreiche Interessenten auf den Plan gerufen.

Am letzten Tag des Transferfensters hat Hertha BSC Pierre-Michel Lasogga schwerens Herzens zum Hamburger SV ziehen lassen. Wie wertvoll der junge Stürmer sein kann, zeigt er in seiner aktuellen Verfassung bei den Norddeutschen. Im Gegenzug haben die Berliner Per Skjelbred in die Hauptstadt gelotst, der wiederum beim HSV kaum durch Leistung aufgefallen war. Anscheinend ist es aber Trainer Jos Luhukay gelungen den Norweger wieder in die Spur zu bringen, denn in seiner aktuellen Form ist Skjelbred aus der Mannschaft kaum wegzudenken. Mit einem Tor und drei weiteren Vorlagen in sechs Partien kann er zudem hervorragende Werte vorweisen.

Per Skjelbred beim FC Everton und dem FC Schalke 04 im Gespräch

Diese Leistungsexplosion, die an seine hervorragende Zeit bei Rosenborg Trondheim erinnert, ruft natürlich zahlreiche Interessenten auf den Plan. Problem für Hertha BSC ist dabei, dass man keinerlei Kaufoption für den spielstarken Norweger besitzt, aber einen möglichen Transfer mit einem Wechsel von Pierre-Michel Lasogga verrechnen könnte. Ob dieser Plan aufgeht, muss man zunächst abwarten, denn auch der FC Everton und der FC Schalke 04 sollen ein großes Interesse an Skjelbred besitzen. Bei den Königsblauen könnte er auf der offensiven rechten Seite als auch im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen – Problemstellen, die sich in dieser Spielzeit bei den Schalkern ergeben haben.

Man darf gespannt sein, wohin der Weg von Per Skjelbred im kommenden Sommer führen wird.

Bild:Hertha BSC von , CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Hertha BSC: Per Skjelbred beim FC Everton und dem FC Schalke 04 im Gespräch

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!