Orkantief “Christian” sorgt weiterhin für Zugausfälle und Verspätungen

29. Oktober 2013 - 09:05 - keine Kommentare

Die Bilanz des Orkanties f “Christian” ist verheerend. Bislang sind sieben Menschen ums Leben gekommen, zahlreiche Menschen in Folge der starken Böen verletzt. Auch am heutigen Dienstag müssen die Menschen vor allem in Norddeutschland mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen. Der Unterricht an zahlreichen Schulen in Schleswig-Holstein fällt aus.

Seit dem späten Sonntagabend hat Sturmtief “Christian” eine Schneise der Verwüstung in Deutschland hinterlassen. Windböen, die teilweise Geschwindigkeiten von 170 Stundenkilometer erreichten, haben vielerorts Dächer abgedeckt, Bäume umstürzen lassen und die Stromversorgung beeinträchtigt. Der öffentliche Nahverkehr in vielen Städten Norddeutschlands musste teilweise unterbrochen, Flüge am Flughafen Hamburg komplett gestrichen und Bahnstrecken außer Betrieb genommen werden.

Orkantief “Christian” sorgt weiterhin für Zugausfälle und Verspätungen

Für den heutigen Dienstag wurde eine Entspannung der Wetterlage angekündigt, dennoch müssen Pendler und Zugreisende zahlreiche Ausfälle und Verspätungen in Kauf nehmen. Wie die Bahn verlauten ließ, wird die Strecke zwischen Hamburg und Kiel vorerst gesperrt bleiben. Die Nord-Ostsee-Bahn zwischen Hamburg und Niebüll wird erst gegen Mittag wieder ihren Betrieb aufnehmen und auch im Nahverkehr muss man mit zahlreichen Einschränkungen rechnen. Die wichtige Route zwischen Berlin und der Hansestadt ist hingegen seit dem Morgen wieder voll befahrbar.

Um weiteres Chaos und ein hohes Verkehrsaufkommen zu vermeiden, fällt in zahlreichen Schulen und Universitäten in Schleswig-Holstein der Unterricht aus.

Bild:Unwetter von asvenson, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: , ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Orkantief “Christian” sorgt weiterhin für Zugausfälle und Verspätungen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!