Überjazz Festival 2013 in Hamburg

27. Oktober 2013 - 07:34 - keine Kommentare

Jazzfreunde treffen sich am Wochenende in der Hansestadt, um sich beim „Überjazz Festival“ in Hamburg auszutauschen, Neues zu entdecken und die Vielfalt der noch immer modernen Musikrichtung an drei Tagen zu erleben. 28 Konzerte werden auf Kampnagel bis spät nachts begeistern.

Traditionell und experimentell, zeitgenössisch und klassisch, melodisch und tanzbar oder auch verspielt und improvisiert – die vielfältigen Seiten einer der inspirierendsten Musikrichtungen des 20sten Jahrhunderts werden in Hamburg am Wochenende aufgezeigt. Das „Überjazz Festival“ will auf Kampnagel für einen regen Austausch zwischen den Musikerinnen und Musikern, den Bands und dem Publikum sorgen, wenn mehr als 30 KünstlerInnen an drei Abenden bis in die frühen Morgenstunden auf die Bühnen K1, K2, K6 und KMH gehen.

Überjazz Festival auf Kampnagel: Drei Tage jazzige Vielfalt in Hamburg

Den Auftakt machten am Freitag, den 25. Oktober 2013 ab 20 Uhr Hauschka & Nik Bärtsch (K6) und William Adamson (KMH). Toned (K1) sind eine halbe Stunde später bereit und GoGo Penguin dann um 21.15 Uhr im K2. Weiterhin haben sich an diesem Abend Nils Petter Molvaer & Moritz von Oswald und das Brandt Brauer Frick Ensemble auf der K6-Bühne angekündigt, Edward Maclean & Adoqué im K2, Curious Case und das Fischer Spangenberg Quartett im K1, sowie Colin Stetson, Jono McCleery und Marc de Clive-Lowe presents Church feat. Miguel Atwood-Ferguson im KMH.

Am Samstag, den 26. Oktober 2013, wurden im KMH dann The Soul Rebels, Little Annie & Paul Wallfisch, Whistler & Hustler und RocketNumberNine ab 20.15 Uhr auftreten, während im K1 schon ab 19 Uhr die Bundesjazzwerkstatt auftritt, gefolgt vom Sandra Hempel 4-tett und Kairos 4tet. Im K2 sind ab 20.15 Uhr Young Sun Nah & Ulf Wakenius auf der Bühne, danach Hildegard lernt Fliegen und das Felice Sound Orchestra. Im K6 wird ab 19.30 Uhr die NDR Bigband & Bill Frisell spielen, danach das Vijay Iyer Trio und das Iiro Rantala String Trio.

Traditionelle und Moderne Jazz-Szene in der Hansestadt

Für den Sonntag, den 27. Oktober 2013, haben sich im K6 Ady Suleiman, Zara McFarlane und José James zwischen 19 und 22.45 Uhr angekündigt. Tickets sind nur noch an der Abendkasse erhältlich und dann für 40 Euro am Freitag oder Samstag und 30 Euro am Sonntag, beziehungsweise für 70 Euro für ein Zweitagesticket. Wer alle drei Termine wahrnehmen möchte, kann dies für 100 Euro tun, wenn das „Überjazz Festival“ in Hamburg auf Kampnagel vom 25. bis zum 27. Oktober 2013 läuft – der Beginn ist an jedem Abend auf 19 Uhr ausgelegt.

Bild:Überjazz von JanMatthiesMusicManagement, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Überjazz Festival 2013 in Hamburg

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!