Jazz in den Ministergärten in Berlin

18. Oktober 2013 - 07:29 - keine Kommentare

Musikerinnen, Musiker und Bands aus sieben Bundesländern treffen sich in Berlin zum „Jazz in den Ministergärten“: Das Festival wird auch in seinem zehnten Jahr wieder individuelle Klangerlebnisse in den Landesvertretungen präsentieren, bei denen die KünstlerInnen nicht gegeneinander, sondern miteinander musizieren.

Bis spät in die Nacht werden sich einige der besten Musiker aus Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, dem Saarland, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz und Brandenburg bei Klassikern und Eigenkompositionen, Jams und Standards in die Landesvertretungen begeben, denn zum zehnten Mal findet das „Jazz in den Ministergärten“ Festival in Berlin statt. Sämtliche Stilrichtungen werden vertreten sein – wovon sich das Publikum überzeugen kann, denn es kann zwischen den einzelnen Konzerten und Sets und den unterschiedlichen Gebäuden der Vertretungen der Bundesländer hin- und herwechseln.

Jazz in den Ministergärten: Musiker stellen sich in den Landesvertretungen vor

  • Aus Brandenburg kommen in diesem Jahr die Combos „German Trombone Vibration“ um 20.30 Uhr auf die Bühne. Um 23.30 Uhr werden „La Fusión“, bestehend aus Ronald „Arnold“ Hänsch, Alejandro Mayor und der Grupo Gala Mayor, in der dortigen Landesvertretung in den Ministergärten spielen.
  • Für Hessen sind bereits ab 18.45 Uhr „Mokoton“ am Start, ab 20.15 Uhr das „Frankfurt Jazz Trio“ und Peter Weniger und ab 21.45 Uhr dann Peter Autschbach und Laura Perilli. Schleswig-Holstein bietet um 21.30 Uhr mit „Studnitzky“ den einzigen Beitrag zu „Jazz in den Ministergärten“ in diesem Jahr.
  • Dafür stellt das Saarland zum Jübiläums-Festival gleich vier Konzerte: Um 19 Uhr werden Helmut Eisel und das „Joscho Stephan Quartett“ aufspielen, um 20.30 „All About Eve“, um 22 Uhr Kaori Nomura und Uhl und um 23.30 Uhr das „HNK Trio“ featuring Florian Boos.
  • Mecklenburg-Vorpommern zeigt ab 19 Uhr das „Nina Ramsby-Ludvig Berghe Trio“ und ab 22 Uhr das „Wieland Möller Trio“, aus Rheinland-Pfalz stammen „Reis-Demuth-Wiltgen“ (ab 19.30 Uhr auf der Bühne) und die „Jazz Connection“ (um 21.30 Uhr).
  • Um 19 Uhr spielt das „Jugendjazzorchester Niedersachsen Wind Machine“ für das Bundesland und nochmals um 23 Uhr. Zwischendurch wird „Nils Wogram’s Nostalgia“ um 20 Uhr musizieren.

16 Bands aus sieben Bundesländern bei einem Festival in Berlin

„Jazz in den Ministergärten“ wird auch durch das „Festival of Lights“ unterstützt: Während die16 Bands mit ihren Klängen das Publikum begeistern, werden die Gebäude der Landesvertretungen von Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-
Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein durch die Illuminationen zu einer historisch wie ästhetisch anspruchsvollen Kulisse.

Für das Festival gibt es nur noch Restkarten: Am 18. Oktober 2013 können diese ab 18 Uhr an der Abendkasse an der Pforte der Landesvertretung Rheinland-Pfalz für 25 Euro erstanden werden. „Jazz in den Ministergärten“ wird dann um 18.45 Uhr starten.

Bild: Ministergärten von Landesvertretung Schleswig-Holstein, CC BY – bearbeitet von borlife.

Jazz in den Ministergärten in Berlin, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Jazz in den Ministergärten in Berlin

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!