WM 2014 Qualifikation Ergebnisse: Türkei scheitert – Bosnien erstmals dabei

16. Oktober 2013 - 07:43 - keine Kommentare

Der letzte Spieltag in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 hat noch einmal Hochspannung garantiert. Die Türkei musste nach einer Niederlage erneut ein Scheitern in Kauf nehmen, während Bosnien-Herzegowina erstmals bei einer WM vertreten sein wird. Die größte Überraschung ist derzeit jedoch Island, das in den Play Offs um ein Ticket nach Brasilien spielt.

In der Gruppe A stand schon vor dem letzten Spieltag alles fest, deshalb mühte sich Belgien nur zu einem 1:1 gegen Wales. Play Off-Teilnehmer Kroatien konnte sich nicht für die WM empfehlen mit einer 0:2-Pleite gegen Schottland. In der Gruppe B kämpften vier Mannschaften um das Play Off Ticket, aber letztendlich vergeblich. Zwar konnte Dänemark mit einem 6:0 über Malta Platz 2 erobern, war in der Summe aber der schlechteste Gruppenzweite und schied damit ebenfalls aus.

Die deutsche Nationalmannschaft lieferte sich mit Schweden wieder eine torreiche Partie, die am Ende mit 5:3 gewonnen werden konnte. Österreich kam beim 3:0 über die Faröer ebenso wie Irland beim 3:1 über Kasachstan noch einmal zu drei Punkten. Die Niederlande zerstöre am gestrigen Abend die letzten Hoffnungen der Türkei mit einem 2:0-Erfolg in Istanbul. Davon konnte Rumänien (2:0 über Estland) profitieren, das in den Play Offs vertreten sein wird.

Island in den Play Offs zur WM 2014

Island konnte gestern Abend mit einem 1:1 gegen Norwegen den größten Erfolg des Landesgeschichte feiern. Die kleine Insel darf in den Play Offs noch von der WM in Brasilien träumen. In der Gruppe F reichte Russland ein 1:1 gegen Aserbaidschan, um den Gruppensieg zu sichern. Bosnien-Herzegowina muss lange zittern, ehe Vedad Ibisevic das erlösende 1:0 erzielte und das kleine Land zur WM schoss. Griechenland hatte trotz eines 2:0 über Liechtenstein am Ende das Nachsehen und muss sich in den Play Offs behaupten.

England hat am Ende doch sicher die Qualifikation für die WM geschafft. Das 2:0 über Polen bedeutete den Gruppensieg. Dahinter konnte sich die Ukraine mit einem 8:0 in San Marino für die Play Offs empfehlen. In der Gruppe I reichte Spanien ein 2:0 über Georgien, um sich 2014 dabei zu sein. Frankreich hingegen muss die Play Offs bestreiten.

Bild:Island von biologyfishman, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags:
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: WM 2014 Qualifikation Ergebnisse: Türkei scheitert – Bosnien erstmals dabei

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!