Was verdienst Du? auf RTL mit der Firma Gelsenbad in Gelsenkirchen

14. Oktober 2013 - 19:55 - keine Kommentare

Das RTL-Gehaltsexperiment „Was verdienst Du?“ wird in seiner vierten Ausgabe in einem Sanitärbetrieb in Gelsenkirchen die Löhne und Gehälter der Geschäftsführer und Angestellten offenlegen. Wie immer fördert das nicht nur das Verständnis, sondern auch den Unmut derjenigen, die sich unterbezahlt fühlen.

Mit „Was verdienst Du?“ ist es RTL gelungen, nicht nur große Zuschauerzahlen zu erreichen, sondern auch die Diskussion um angemessene Gehaltszahlungen anzufachen. In der vierten Episode des „Gehaltsexperiments“ wird die Firma „Gelsenbad“ beleuchtet, in der drei Geschäftsführer etwas über 40 Mitarbeiter im Sanitärbereich beschäftigen – sie alle legen ihre Löhne und Gehälter offen, um dadurch in die Debatte um Unterschiede und Ungerechtigkeiten einzusteigen, die teilweise in rauem Ton geführt wird.

Was verdienst Du? Gehaltsdiskussionen bei einer Sanitärfirma

Jeweils 8.000 Euro verdienen die drei Chefs des Sanitärbetriebes monatlich und halten neben diesen Summen auch die Anzahl der Geschäftsführer für die unterschiedlichen Bereiche für gerechtfertigt. Die Belegschaft teilt diese Ansicht nur bedingt und ist zudem darüber erschüttert, dass es unter denen, die vergleichbare Arbeit machen, große Differenzen im Monats- und Jahreslohn gibt. Es entbrennt eine lebhafte Diskussion, die auch untereinander für Zwietracht sorgt. Die Geschäftsführer denken sich derweil etwas aus, um die Forderungen nach mehr Geld in andere Bahnen zu lenken und dennoch auf die Belegschaft einzugehen.

Das „Gehaltsexperiment“ auf RTL hat dafür gesorgt, dass sich vielfach über die Entgeltstrukturen unterhalten wird, dass Zusammenhänge offengelegt werden und Neid und Missgunst in Verständnis für die Mitarbeiter umgewandelt wird. Allerdings offenbart die Doku-Soap auch die Defizite im Verständnis von wirtschaftlichen, betrieblichen und entgeltlichen Zusammenhängen und die aktuellen Befindlichkeiten zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern.

RTL-Gehaltsexperiment: Diskussionen um Löhne von Arbeitnehmern und Geschäftsführern

Verbunden wird dies bei „Was verdienst Du?“ auch mit dem Bedarf, die Sendung mit einem guten Gefühl abschließen zu wollen – etwa wie beim „Undercover Boss“: Als Katharsis wird der geprobte Aufstand der Belegschaft mit gut gemeinten Aktionen von Seiten der Geschäftsführung beigelegt, die angesprochenen, allgemeingültigen Probleme mit Entgelten bleiben vor dem Hintergrund der persönlichen Geschichten ungelöst.

Sollte die experimentelle Gehaltsdiskussion allerdings Nachahmer finden und für Verbesserungen oder zumindest für Gespräche in anderen Betrieben sorgen, hätte sich das Doku-Soap-Format jedoch als durchaus gesellschaftlich relevant erwiesen. Bis dahin kann man am Montag, den 14. Oktober 2013 ab 21.15 Uhr auf RTL miterleben, wie in der vierten Folge von „Was verdienst Du?“ die Arbeitnehmer von „Gelsenbad“ versuchen, mit der Offenbarung ihrer Bezahlung umzugehen.

Bild: (c) RTL / Guido Engels

Was verdienst Du? auf RTL mit der Firma Gelsenbad in Gelsenkirchen, 4.8 out of 5 based on 4 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
4.8 / 5.0 - 4 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Was verdienst Du? auf RTL mit der Firma Gelsenbad in Gelsenkirchen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!