WM 2014 Qualifikation: Türkei, Polen und Österreich kämpfen um die letzte Chance

11. Oktober 2013 - 08:35 - keine Kommentare

Am heutigen Freitag startet der vorletzte Spieltag in der WM-Qualifikation und für einige Teams ist es die letzte Chancen eventuell noch auf dem WM-Zug aufzuspringen. Unter anderem muss die Türkei in Estland siegen, Polen unbedingt in der Ukraine punkten und Österreich will Schweden schlagen. Belgien und die Schweiz hingegen sind mit einem Erfolg sicher dabei.

In der Guppe A steht Belgien unmittelbar vor der direkten Qualifikation für die WM 2014. Ein Punkt in Kroatien und das Team von Mark Wilmots kann sicher für Brasilien planen. Die Kroaten selbst sind sicher in Play Offs, wollen aber den Kampf um das direkte WM-Ticket noch einmal spannend machen.

Italien ist in der Gruppe B bereits qualifiziert, aber dahinter kämpfen mit Bulgarien, Dänemark und Tschechien gleich drei Mannschaft um die Play Offs. Dänemark hat dabei sicherlich die schwerste Aufgabe mit Italien, während die Konkurrenz in Armenien und Malta antreten muss.

In der deutsche Gruppe C reicht dem Team von Joachim Löw heute Abend ein Punkt gegen Irland, um 2014 sicher dabei zu sein. Dahinter kommt es zum direkten Aufeinandertreffen zwischen Schweden und Österreich, die um den Platz in den Play Offs kämpfen.

WM 2014 Qualifikation:Türkei unter Druck

Für die Türkei ist in der Gruppe D, in die Niederlande schon sicher dabei ist, das große Ziel die WM 2014. Dazu muss man aber am heutigen Freitag in Estland gewinnen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher von Ungarn und Rumänien hoffen. Die Schweiz möchte in der Gruppe E mit einem Erfolg in Albanien für die WM direkt qualifizieren. Dahinter scheint jedoch das Rennen um den Play Offs vollkommen offen zu sein. Island, Slowenien, Norwegen und selbst Albanien können sich noch berechtigte Hoffnungen machen.

Russland und Portugal kämpfen im Fernduell um Platz 1 in der Gruppe F. Einen Ausrutscher darf sich keines der Team mehr leisten, möchte man nicht in die Play Offs. Ähnliche ist die Ausgangslage in der Gruppe G, in der Bosnien-Herzegowina und Griechenland punktgleich sind und auf einen Fehltritt des anderen hoffen.

Die Gruppe H mit England, Mazedonien, Ukraine und Polen ist die spannendste, denn alle vier Mannschaften können sich direkt für die WM qualifzieren und treffen in direkten Duell aufeinander. In der Gruppe I kann Spanien mit einem Erfolg gegen Weißrussland die WM so gut wie perfekt machen.

Bild:Schweden von blondinrikard, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: WM 2014 Qualifikation: Türkei, Polen und Österreich kämpfen um die letzte Chance

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!