Neu im Kino: Der Butler, Prisoners und Sein letztes Rennen

11. Oktober 2013 - 07:29 - keine Kommentare

Die US-Blockbuster halten sich bei den Kinostarts am 10. Oktober 2013 stark zurück – dafür gibt es mit dem Historiendrama „Der Butler“ einen Anwärter für die nächsten Oscar-Verleihungen zu sehen. Zudem melden sich Helge Schneider und Dieter Hallervorden im Kino zurück.

Mit „Der Butler“ beschreibt Lee Daniels anhand der auf wahren Begebenheiten basierenden Lebensgeschichte eines im Weißen Haus bediensteten Schwarzen die Entwicklungen der Bürgerrechtsbewegung: Forest Whitaker, Oprah Winfrey, Vanessa Redgrave, Mariah Carey, David Oyelowo, Cuba Gooding Jr., Jane Fonda, Alan Rickman, James Marsden, Robin Williams, John Cusack und Liev Schreiber arbeiten amerikanische Geschichte auf.

Denis Villeneuve liefert mit „Prisoners“ sein US-Debüt ab: Hugh Jackman, Maria Bello, Jake Gyllenhaal, Viola Davis, Terence Howard, Melissa Leo und Paul Dano spielen in der ausnehmend spannenden und ambivalenten Geschichte um entführte Kinder, Selbstjustiz und ein erschreckendes Rätsel.

Danis Tanovic erzählt „Aus dem Leben eines Schrottsammlers“: Nazif verdient nicht viel Geld mit dem Aufklauben von Schrott, doch für die Familie reicht es gerade so. Doch als sein drittes Kind während der Schwangerschaft seiner Frau stirbt, hat er nicht genügend, um die Operation zu bezahlen, so dass das Leben seiner Frau auf dem Spiel steht.

Deutsche Produktionen: Helge Schneider und Dieter Hallervorden wieder auf der Leinwand

Fans des Un-Humors von Helge Schneider können aufatmen: Nach langem Fehlen auf der Leinweind ist der Avantgarde-Künstler mit einer quasi-eigentlich-gar-nicht-Fortsetzung wieder zurück. „00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse“ versteht sich als absurde Umdeutung der eigenen Figur und eine Hommage an die hartgesottenen, französischen Krimi-Filme vergangener Tage. Wie immer bei Helge Schneider muss man das Ergebnis lieben… oder nicht.

Sheri Hagen betrachtet in „Auf den zweiten Blick“ die Geschichten von sehbehinderten in Berlin, die sich in ihren jeweiligen Lebenssituationen mit ihren Handicaps auseinander setzen müssen. Mit Anita Olatunji, Ingo Naujocks, Michael Klammer, Nele Rosetz, Pierre Sanoussi-Bliss und Milton Welsh.

Dieter Hallervorden meldet sich zurück im Kino: „Sein letztes Rennen“ erzählt von einem alternden Marathonläufer, der noch nicht aufs Abstellgleis geschoben werden will. Er setzt sich gegen die Regeln im Pflegeheim zur Wehr und hört auch nicht auf die Warnungen seiner Tochter (Heike Makatsch), sondern beginnt wieder zu trainieren, um noch einmal einen Marathon zu bestreiten.

Der Bestseller von Juli Zeh „Spieltrieb“ wurde von Georg Schnitzler Michelle Barthel, Jannik Schümann, Richy Müller und Maximilian Brückner als heiß-kalten Psycho- und Philosophie-Thriller verfilmt, in dem zwei Teenager auf der Suche nach Spaß, Macht und Erkenntnis ihre Lehrer mit Sex-Videos erpressen.

Abwechslungsreiche Dokumentarfilme im Kino

Noch nie wurde die afrikanische Landschaft und die faszinierende Welt der Tiere so dicht gezeigt wie in „African Safari 3D“: Ben Stassen hat mit Mara Douglas-Hamilton, Kevin Richardson und Dany Cleyet Marrel geradezu unglaubliche Naturaufnahmen mit High-Tech-3D-Kameras ermöglicht, die den gesamten Kontinent aus einzigartigen Perspektiven erlebbar machen.

Vogelbeobachtungen erfreuen viele Menschen, die die Natur ihrer Umgebung erleben wollen. Ähnlich hält es Hans-Jürgen Zimmermann, der für „Deutschlands wilde Vögel“ die hier heimischen Tiere mit seiner Kamera eingefangen hat und damit beweist, dass man nicht in die Serengeti fahren muss, um spannendes Tierleben zu entdecken.

Vier Sportler aus der DDR kommen in der Dokumentation „Einzelkämpfer“ von Sandra Kaudelka zu Wort: Marita Koch, Udo Beyer, Brita Baldus und Ines Geipel erzählen von ihren sportlichen Erfolgen, aber auch von ihren damaligen und heutigen Einstellungen zum Staat – und die Beendigung ihrer Laufbahn nach der Wiedervereinigung.

Carlo Petrini hat mit seiner „Slow Food Story“ eine sehr langsame Revolution ausgelöst, die sich gegen moderne Esskultur stellt: Die Dokumentation von Stefano Sardo beleuchtet die Anfänge der Bewegung, die durch Genuss und die Förderung regionaler Eigenheiten in der Küche den Respekt vor Lebensmitteln wiederherstellen will, und den Weg, der bis heute beschritten wurde.

 
Tags:
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Neu im Kino: Der Butler, Prisoners und Sein letztes Rennen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!