Lena Meyer-Landrut: Suaheli als erstes Pflichtfach

30. August 2011 - 18:17 - keine Kommentare

Lena Meyer-Landrut (20) ist jetzt unter der Haube: keinen Mann fürs Leben hat die ESC-Siegerin von 2010 gefunden, sondern endlich einen Studienplatz. Wollte die kecke Hannoveranerin zu anfangs noch Schauspielerei studieren, so hat sie sich nun für das Fach “Sprachen und Kulturen Afrikas” eingeschrieben.

Ab dem 10. Oktober heißt es wieder Schulbank drücken für die ehemalige Gewinnerin des Euro Vision Song Contest. Warum sie sich ausgerechnet sein so exotisches Fach herausgesucht hat, erklärt Lena mit folgenden Worten: “Das interessiert mich einfach. Ich finde afrikanische Musik und Tanz total cool. Die erste Pflichtsprache ist Suaheli.” Dabei äußert sich Meyer-Landrut gar nicht mal so unglücklich über ihr “neues Leben” abseits von kreischenden Fans und Medienrummel. Bereits nach ihrem eher mäßigen Erfolg beim letzten ESC war es ziemlich ruhig um die 20-Jährige geworden, was diese jedoch nicht als störend empfand: “Hätte ich das Ganze noch anderthalb Jahre länger gehabte, hätte es mich völlig überfordert. Ich merke, dass es mir jetzt viel besser geht. Ich freue mich auf das Studium an der Universität in Köln, weil es mir selbst ein wenig Struktur gibt. Ich habe mich manchmal strukturlos gefühlt und ein bisschen planlos, als würde ich treiben.”

Der Musik will Lena Meyer-Landrut aber trotzdem treu bleiben. Erst kürzlich hat sie ein Stück zu der aktuellen deutschen Kinokomödie “What a man” beigetragen. Auch könne sie sich vorstellen, in Zukunft neue Dinge auszuprobieren: Schauspielerei, Modeln, Moderieren… Sogar ein neues Album ist schon im Gespräch: “Es wird eine neue Platte und dazu auch eine Tour geben, aber erst 2012. Ich würde das gerne klein und akustisch leise halten. Eher was Schnuckeliges…”, berichtet Lena über ihre Pläne.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Lena Meyer-Landrut: Suaheli als erstes Pflichtfach

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!