Griechenland: Haushalt 2014 mit einem Überschuss

8. Oktober 2013 - 09:48 - keine Kommentare

Die Erwartungen an Griechenland in den kommenden Jahren sind hoch und bislang deutet vieles darauf hin, dass sich das Mittelmeerland wirtschaftlich in die richtige Richtung entwickelt. Laut dem stellvertretenden Finanzminister Christos Staikouras wird für das Jahr 2014 ein deutlicher Überschuss im Haushalt erwartet. Der Arbeitsmarkt in Griechenland hat jedoch düstere Aussichten.

Die hohen Auflagen von Seiten der aus EZB, des IWF und der EU-Kommission für Griechenland scheinen jetzt erste Wirkungen zu zeigen. Demnach wird das finanziell angeschlagene Land bereits in diesem Jahr einen Primärüberschuss in Höhe von 340 Millionen Euro erzielen können. Dabei nicht inbegriffen sind die Zinszahlungen für die erhaltenen Hilfskredite in den vergangenen Monaten.

Griechenland: Haushalt 2014 mit einem Überschuss

Noch besser sind jedoch die Aussichten für das kommende Jahr. Laut dem stellvertretenden Finanzminister Christos Staikouras wird Griechenland im Jahr 2014 einen Überschuss von 2,8 Milliarden Euro erwirtschaften, das 1,6 Prozent der Wirtschaftsleistung entspricht. Der entsprechende Haushaltsentwurf soll im November vom Parlament verabschiedet werden. In diesem Zusammenhang bezifferte Staikouras das negative Wirtschaftswachstum für dieses Jahr auf vier Prozent, aber bereits 2014 soll ein Plus von 0,6 Prozent zu verzeichnen sein.

Für den Arbeitsmarkt in Griechenland gelten diese optimistischen Ausblicke jedoch nicht. Eine Arbeitslosenquote von durchschnittlich 26 Prozent für das kommende Jahr wird von den Experten prognostiziert.

Bild:Griechenland von Konstantinos Dafalias, CC BY – bearbeitet von borlife.

 

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Griechenland: Haushalt 2014 mit einem Überschuss

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!