Handball: Füchse Berlin empfangen Rhein-Neckar Löwen

6. Oktober 2013 - 13:47 - keine Kommentare

In der DKB Handball-Bundesliga gewann der THW Kiel sein Heimspiel am Samstagabend gegen die GWD Minden souverän und verteidigte damit gleichzeitig die Tabellenspitze. Nun empfangen die Füchse Berlin im Verfolgerduell die Rhein-Neckar Löwen.

In der DKB Handball-Bundesliga steht der Serienmeister THW Kiel weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Gegen GWD Minden gewann die Mannschaft von Trainer Alfed Gislason mit 34:25 und fuhr damit im siebten Spiel den siebten Sieg ein. Damit verteidigen die Kieler, bei denen Torwart Johan Sjöstrand mit 19 Paraden herausragte, die Tabellenführung in der stärksten Liga der Welt. Bester Werfer beim THW war der Schwede Niclas Ekberg mit sechs Toren. Auf den Plätzen zwei und drei liegen die Rhein-Neckar Löwen und die Füchse Berlin. Heute empfangen die Hauptstädter den direkten Konkurrenten im Kampf um die Champions-League-Plätze in der heimischen Max-Schmeling-Halle.

Schweden-Neuzugänge begeistern Füchse-Fans

Obwohl gleich mehrere Leistungsträger die Füchse in diesem Sommer verließen, erwischten die Hauptstädter einen guten Start in die neue Saison. Einen großen Anteil daran besitzen drei Schweden, die allesamt vor der Saison den Weg nach Berlin gefunden haben. Der Kreisläufer Jesper Nielsen sowie die beiden Flügelspieler Fredrik Petersen und Mattias Zachrisson erzielten gemeinsam bereits 66 Tore. Nun wollen die drei Schweden auch gegen die favorisierten Rhein-Neckar-Löwen ihre Torgefahr unter Beweis stellen.

Die Rhein-Neckar Löwen mussten am vergangenen Sonntag eine bittere Niederlage hinnehmen. In der Champions League unterlag der Bundesligist dem ungarischen Vertreter KC Veszprém mit 29:30. Dabei scheiterte der Schweizer Spielmacher Andy Schmid im letzten Angriff mit seinem Wurf an der Latte. Doch in der Bundesliga sind die Löwen noch unbesiegt. Lediglich bei den Auswärtsspielen in Göppingen und Magdeburg musste die Mannschaft von Trainer Gudmundur Gudmundsson kleine Rückschläge hinnehmen, denn beide Partien endeten mit einem Remis.

Petersson kehrt zurück

Eine besondere Partie dürfte das Verfolgerduell für den Isländer Alexander Petersson darstellen. Von 2010 bis 2012 ging der wurfgewaltige Rückraumspieler für die Füchse Berlin auf Torejagd und entwickelte sich dabei zum Publikumsliebling in der Hauptstadt. Nun steht für den 33-Jährigen beim Duell mit seinen alten Teamkollegen einiges auf dem Spiel, denn der Sieger dieses Verfolgerduells festigt seine Spitzenposition und könnte bereits früh in der Saison den Grundstein für die Teilnahme an der Champions League in der kommenden Saison legen.

Anpfiff der Partie zwischen den Füchsen Berlin und den Rhein-Neckar Löwen, die Sport1 live überträgt, ist um 15 Uhr. Einige verbliebene Eintrittskarten werden kurz vor Spielbeginn noch an der Max-Schmeling-Halle erhältlich sein.

Bild:Handball von Nuon Deutschland, CC BY – bearbeitet von borlife

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Handball: Füchse Berlin empfangen Rhein-Neckar Löwen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!