Goodbye Deutschland! Die Auswanderer – Der Tausch auf Vox

1. Oktober 2013 - 21:00 - keine Kommentare

Die beliebte Auswanderungs-Doku-Soap „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ wird auf Vox in dieser Woche zwei Familien eine neue Perspektive anbieten: In „Der Tausch“ werden nach Tansania ausgewanderte Urlaubsresort-Besitzer (Sonja und Alex Berg) ihren Arbeitsplatz mit Ausflugsalm-Betreibern aus Bayern (Gabi und Günter Papesch) wechseln, um herauszufinden, wo es sich besser lebt.

Die regulären Geschichten in „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ verfolgen auf Vox die Geschicke von vom Fernweh gepackten Familien, die versuchen, in der Fremde sich eine neue Existenz aufzubauen – in „Der Tausch“ wird nun ein Experiment an diese Stelle rücken, wenn zwei Familien für eine Woche Heim, Herd und Arbeit wechseln und sich in den neuen Umgebungen zurechtfinden müssen. Hierzu reisen Gabi und Günter Papesch aus dem bayerischen Wackersberg nach Tansania, wo Sonja und Alex Berg ein Resort direkt am Strand betreiben. Dafür werden sich die Bergs mit der Alm der Papeschs auseinander setzen und dort die Ausflügler bewirten.

Goodbye Deutschland: Zwei Familien tauschen ihr Zuhause auf Vox

Umsäumt von Palmen und Meer steht in Tansania das Urlaubsresort der Familie Berg: Seit sieben Jahren kümmern sie sich hier um das Wohl ihrer Gäste, um das Essen und die Unterbringung zwischen Strand und ostafrikanischem Busch. Seit einem Jahr sind sie Eltern der kleinen Mara und überlegen nun, nach Deutschland zurückzukehren, gerade auch, um ihrer Tochter die nötige Schulbildung zu ermöglichen. Doch wollen sie nicht ohne Weiteres ihre aufgebaute Existenz wieder aufgeben. Sie beschließen mit den Papeschs aus Bayern zu tauschen.

Die wiederum führen erfolgreich, aber auch unter höchstem Einsatz, ihre Ausflugsalm in Wackersberg. Als Koch und in der Gästebetreung sind Günter und Gabi so in ihre Arbeit eingebunden, dass sie vierundzwanzig Stunden am Tag und sieben Tage die Woche ansprechbar sind und seit Jahren keinen Urlaub hatten. In Tansania jedoch erwarten sie die Widrigkeiten Ostafrikas in Form drohender Waldbrände, Verkehrschaos, Stromausfällen und einfachsten Lebensbedingungen.

Die Auswanderer – Der Tausch: Experimentelle Variation in der Doku-Soap

In den meisten Betrieben ist eine Woche nur ein Bruchteil der Einarbeitungsphase, doch für „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer: Der Tausch“ soll dieser Zeitraum ausreichen, um ein ganzes Land kennenzulernen, Sprachbarrieren zu nehmen, Arbeitsabläufe nicht nur zu lernen, sondern auch umzusetzen, mit völlig unbekannten Menschen zusammenzuarbeiten, eine fremde Kultur zu verstehen und die Gepflogenheiten aufzunehmen, während der Arbeitsalltag auch zur vollen Zufriedenheit der Austauschfamilie erledigt werden soll. Ein solches Experiment kann eigentlich nur im Chaos enden und dabei auch keinerlei Aussage darüber treffen, wo es sich besser lebt. Bestenfalls wird die postkoloniale Einstellung der deutschen Austausch-Auswanderer offenbart und die Überforderung der Exil-Arbeitgeber, die mit den Geschwindigkeiten und Ansprüchen in der ehemaligen Heimat nicht klar kommen.

Das hindert jedoch Vox nicht daran, in der neuen Episode von „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ den Tausch als Variation des Doku-Soap-Themas am Dienstag, den 01. September 2013 um 22.15 Uhr anzubieten.

Foto: VOX/infoNetwork/Vivian Vracken

Goodbye Deutschland! Die Auswanderer – Der Tausch auf Vox, 4.5 out of 5 based on 2 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
4.5 / 5.0 - 2 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Goodbye Deutschland! Die Auswanderer – Der Tausch auf Vox

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!