Wilder Rhein: Dokumentation in der ARD zum bekanntesten Fluss Deutschlands

30. September 2013 - 18:50 - 1 Kommentar

Die ARD zeigt die Dokumentation „Wilder Rhein“ von Jan Haft: Mit erstaunlichen Aufnahmen und spannenden Informationen über den Fluss, der sich quer durch Europa erstreckt. Die erste Episode des Zweiteilers beginnt an seiner Mündung in der Nordsee in den Niederlanden.

„Von der Nordsee zur Lorelei“ – der erste Teil der bereits auf arte gelaufenen Dokumentation „Wilder Rhein“ wird in der ARD den Flussverlauf stromaufwärts nachverfolgen. Angefangen beim Rhein-Delta an der niederländischen Nordsee-Küste bei Rotterdam wird zunächst der Weg über das Ruhrgebiet bis hin zum Lorelei-Felsen beschrieben, der zweite Teil wird dann letztlich im Schweizer Kanton Graubünden enden. Auf den 1.238,8 Kilometern zwischen Mündung und der Rheinquellen werden unzählige Landschaften durchquert und eine schier unglaubliche Fülle an Eindrücken an Wasser und an Land, von Mensch und Tier, werden im Zweiteiler von Jan Haft dargestellt.

Natur- und Tierdokumentation: Wilder Rhein in der ARD

An seinen Ufern haben sich schon seit Menschen Gedenken Siedlungen niedergelassen und der Rhein wurde immer schon als Verbindung und als Wasserstraße für den Handel genutzt. Obwohl der mitteleuropäische Fluss gerade in unserer Zeit immer wieder von Katastrophen und Fischsterben heimgesucht, durch Abfälle und Chemie verunreinigt und durch die Begradigung seines Verlaufs mit Umweltproblemen belastet wurde, konnte er auch als Lebensraum für die vielfältigsten Tierarten zwischen Wattenmeer über Auwälder und -wiesen und bis zu den alpinen Berglandschaften erhalten bleiben.

Der erste Teil der ARD-Doku wird auch den fast die gesamte erste Hälfte des Rheins bereisen: Bis zum 555sten Kilometer zieht sich der Einblick in die Tierwelt von Hecht, Biber, Seehunden, Steinböcken, Smaragdeidechsen, Uhus, Wildschweinen, Siebenschläfern, Wasseramseln, Mausohrfledermäusen, Weinhähnchen, Wasservögeln und Fischen aller Art. Daneben werden auch die menschlichen Siedlungen und Errungenschaften, wie Schleusen, Brücken, Schiffen, Industrieanlagen und Städten vorgestellt.

Von der Nordsee zur Lorelei: Erster Teil der Erlebnis Erde Doku

Der Film aus der „Erlebnis Erde“ Reihe beeindruckt nicht nur durch die umfangreichen Informationen und die Vollständigkeit der dokumentierten Strecke, sondern auch durch die atemberaubenden Bilder, die Jan Haft eingefangen hat: Die Aufnahmen der Natur und der Tiere am Rhein lässt die Schönheit Mitteleuropas auf besondere Weise wahrnehmen, während Wissenswertes und Liebgewonnenes erklärt wird. Dabei werden auch die klassischen Sehenswürdigkeiten am Flussverlauf, wie etwa die Burgen am Mittelrhein, nicht ausgespart, wenn die ARD den ersten Teil von „Wilder Rhein“ am 30. September 2013 um 20.15 Uhr sendet.

Bild:Rhein von elektrollart, CC BY – bearbeitet von borlife.

Wilder Rhein: Dokumentation in der ARD zum bekanntesten Fluss Deutschlands, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Wilder Rhein: Dokumentation in der ARD zum bekanntesten Fluss Deutschlands

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Helmut Eberle am 8. Oktober 2013 - 11:53 Uhr

Dieser Film gibt ein wirklich beeindruckendes Bild vom “Vater Rhein” in seiner ganzen Schönheit wieder. Habe den Film sehr genossen!

Hinterlasse eine Meinung zu: Wilder Rhein: Dokumentation in der ARD zum bekanntesten Fluss Deutschlands

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!