Europa League 2013 Ergebnisse: SC Freiburg gibt Sieg aus der Hand

20. September 2013 - 07:42 - keine Kommentare

Gestern Abend waren mit dem SC Freiburg und Eintracht Frankfurt zwei deutsche Mannschaften in der Gruppenphase der Europa League 2013 aktiv. Die Hessen lösten ihre Aufgabe gegen Girondins Bordeaux souverän mit 3:0, während die Breisgauer einen sicher geglaubten Sieg durch Patzer von Baumann und Mehmedi noch aus der Hand gaben.

Bei einer ausgeglichenen Bilanz in der Champions League wollten die beiden deutschen Teilnehmer in der Europa League für Furore sorgen. Besonders eindrucksvoll ist dies der Eintracht aus Frankfurt gelungen, die nur vier Minuten brauchte, um wieder in Europa anzukommen. Der Mann der Stunde, Vaclav Kadlec, vollendete zum 1:0. In der Folgezeit war die Mannschaft von Trainer Armin Veh stets das bessere Team und kam durch Russ bereits in der 16. Minute zum 2:0. Danach verflache das Spiel etwas, weil die Entscheidung gefallen. Als dann auch noch Djakpa auf 3:0 erhöhte, war der Einstand für die Hessen in der Europa League perfekt. im zweiten Spiel der Gruppe F trennten sich Maccabi Tel Aviv und APOEL Nikosia 0:0

SC Freiburg gibt Sieg aus der Hand

Der SC Freiburg konnte bislang in der Bundesliga wenig überzeugen, aber in der Europa League hatte man sich eine Menge vorgenommen. Schuster hatte die Breisgauer in der 23. Minute mit einem umstrittenen Foulelfmeter in Führung gebracht und fortan besaß die Mannschaft von Trainer Christian Streich das Selbstbewusstsein sich dauerhaft gegen Slovan Liberec zu behaupten. In Hälfte zwei war es dann Mehmedi, der zum 2:0 traf, wobei Liberec-Keeper Kovar ordentlich patzte.

Was dann passierte, können die Freiburger wohl selbst nicht erklären. Zunächst konnte Baumann einen harmlosen Schuss von Kalitvintsev nicht festhalten, so dass Slovan verkürzen konnte. Nur wenig später spielte Mehmedi vollkommen unbedrängt Rabusic an, der sich diese Chance zum 2:2 nicht entgehen ließ. Den negativen Höhepunkt lieferte jedoch Guedé, der innerhalb von wenigen Minuten für zwei Mal Handspiel Gelb-Rot sah, nach dem er gerade erst eingewechselt worden war. Im zweiten Spiel der Gruppe konnte sich der FC Sevilla gegen Estoril mit 2:1 behaupten.

Ansonsten gab es in der Europa League vorwiegen Favoritensiege. Die Tottenham Hotspurs gewann mit 3:0 gegen Trömsö, Lazio Rom mit 1:0 gegen Legia Warschau, der AC Florenz mit 3:0 gegen FC Pacos de Ferreira und Red Bull Salzburg gegen IF Elfsborg Boras.

Bild:Eintracht Frankfurt von Allie_Caulfield, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Europa League 2013 Ergebnisse: SC Freiburg gibt Sieg aus der Hand

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!