Sexy Cora: Tod durch Ärztepfusch?

19. August 2011 - 18:03 - keine Kommentare

Ihr tragischer Tod hatte mehr Aufsehen erregt als all ihre Pornofilme: Anfang des Jahres verstarb Erotik-Sternchen Sexy Cora (23) an den Folgen einer misslungenen Busenoperation. Lange Zeit konnte ihr Ableben nicht hundertprozentig geklärt werden, doch jetzt soll ein Gutachten die Wahrheit ans Licht bringen…

Kurz nach der Brust-OP war die gebürtige Hamburgerin ins Coma gefallen und verstorben. Bereits während des chirurgischen Eingriffes soll es zu Beatmungsproblemen gekommen sein, die zu einem Herzstillstand führten. Am 20. Januar verstarb die Blondine dann letztendlich, seit dem beschäftigen sich die Anwälte mit Coras Tod. Jetzt hat ein Experte, ein Hildesheimer Professor und Chefarzt für Anästhesie herausgefunden, dass dem Ärzteteam bereits bei der Narkose erhebliche Fehler unterlaufen seien. Beispielsweise hätte der während des Vorgangs verursachte Sauerstoffmangel zum Herzstillstand geführt. Bei der Wiederbeatmung wären zusätzliche Komplikationen aufgetreten, über eine notwendige Herzmassage ist noch nichts bekannt.

Da mutet es quasi schon grotesk an, das bei der Verstorbenen zudem ein Gehirntumor entdeckt wurde. Der Gutachter bestätigt jedoch, dass dieser gutartig gewesen wäre und nicht die Ursache für den Verlust von Sexy Cora war.

Allerdings war nicht nur der Tod, sondern auch das Leben der platinblonden Norddeutschen tragisch: verkrachtes Elternhaus, abgebrochene Ausbildung zur Krankenschwester, dann für kurze Zeit anschaffen im Rotlicht-Milieu. Der Job als Webcam-Stripperin ebnete ihr den Weg in die Pornokarriere, wo sie vor allem in der Amateurszene schnell zum Star aufstieg. Dem Mainstream-Publikum ist sie vor allem durch ihren Auftritt in der zehnten Staffel von “Big Brother” ein Begriff, außerdem hatte Cora Engagements als Sängerin im Oberbayern und im Bierkönig auf Mallorca.

 

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Sexy Cora: Tod durch Ärztepfusch?

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!