Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland über 5 Prozent

19. September 2013 - 08:45 - 12 Kommentare

Wenige Tage vor der anstehenden Bundestagswahl 2013 scheint die Alternative für Deutschland doch noch den Sprung in den Bundestag zu schaffen. Laut der neuesten Wahlumfrage von INSA kommt die Partei ebenso wie die FDP über die 5-Prozent-Hürde.

Vor wenigen Wochen hatte sich die CDu noch gemütlich zurücklehnen können. Alle Wahlumfragen deuteten darauf hin, dass die aktuelle Regierung ihre Arbeit auch in den kommenden vier Jahren weiter fortsetzen darf. Auch wenn bis dato wenig über Inhalte gesprochen wurde, so konnte man sich auf die Beliebtheit von Angela Merkel verlassen. Doch die Kanzlerin erkannte schon die Zeichen der Zeit und warnte vor einen allzu hohen Sicherheit. Wie aktuelle Erhebungen deutlich zeigen, hat sich das Bild nicht grundsätzlich gewandelt, dennoch scheint eine Große Koalition derzeit die einzige Option zu sein.

Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland über 5 Prozent

Hintergrund ist der Umstand, dass Schwarz-Gelb mittlerweile die Mehrheit verloren hat, auch wenn die FDP in den Bundestag einziehen würde. Laut INSA kommt die Union aus CDU und CSU derzeit auf 38 Prozent. Die FDP kann sich nach dem Wahldebakel verbessern und springt von vier auf sechs Prozent. Die SPD verharrt weiterhin bei 28 Prozent, während der potenzielle Koalitionspartner die Grünen deutlich verliert. Die Partei muss bei INSA ein Minus von drei Prozentpunkten in Kauf nehmen und erhält derzeit acht Prozent der Stimmen. Die Linke gewinnt leicht und kann sich über solide neun Prozent freuen.

Im Aufschwung befindet sich weiterhin die Alternative für Deutschland. Die Diskussion rund um die politische Ausrichtung der Partei scheint ihr überhaupt nicht zu schaden, vielmehr scheint sie für viele Wähler wirklich zu einer ernsthaften Option zu werden, um den etablierten Parteien Beine zu machen. Mit fünf Prozent bei INSA würde sie auf Anhieb den Sprung in den Bundestag schaffen. Die Piraten hingegen müssen sich mit zwei Prozent von diesem Traum verabschieden.

Bild:Alternative für Deutschland von blunews, CC BY – bearbeitet von borlife.

Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland über 5 Prozent, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Kommentare zu Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland über 5 Prozent

Zu diesem Beitrag gibt es 12 Kommentare.

von Claudia Woelke-Bildstein am 19. September 2013 - 11:39 Uhr

beim Straßenwahlkampf der letzten Tage merkte ich sehr deutlich,
dass es in der Nation brodelt

– ich bin davon fest überzeugt:

Da ist sogar noch mehhhhhhhhhr drin!!!!

von txxx666 am 19. September 2013 - 15:34 Uhr

Alte Naive für Deutschland?!? Das fehlte noch…
Die können noch so oft beteuern, sie seien “weder rechts noch links” – wer immer noch in deutschnationalen Grenzen denkt, ist nun einmal leider ein Reaktionär.
Es kann ja wohl heute nicht mehr darum gehen, sich einzumauern und sein eigenes Süppchen zu kochen. Stattdessen wäre es angesagt, Grenzen zu überwinden und zu versuchen, gemeinsam die globalen Probleme zu lösen anstatt gegeneinander.
http://misanthrope.blogger.de/stories/2240711/

von MevasColin am 19. September 2013 - 16:00 Uhr

@Claudia W.-B.: ich kann Ihrem Eindruck zur beipflichten. Ich habe fast ausschließlich nur positiven Zuspruch. Die AfD ist sicherlich über 5% und mein Bauchgefühl sagt, es könnte ein Erdrutschsieg a la Grillo/Italien werden, wenn es uns gelingt, die nicht-Internet-Bürger oberhalb des 50. Lebensjahrs anzusprechen.

von Andreas am 19. September 2013 - 17:00 Uhr

Die Konflikte innerhalb Europas sind vorprogrammiert .Die Fehler des Euros wurden von vielen klugen Köpfen vorhergesagt . Dieser ganze Sprengsatz an ökonomischen Fehlern wird an Wirksamkeit durch ständige Verschlimmbesserungen ala ESM ständig größer und gefährlicher. Irgendwann muss man mal einsehen, das es so nicht mehr weitergeht. Daswegen bin ich für
Alternative für Deutschland

von Turmalin am 19. September 2013 - 18:18 Uhr

… Ach wie nett, bereichern wir in unser Land mit dem Verständnis von Rechtsstaat, freien Medien und Demokratie eines Herrn Berlusconi, den Gepflogenheit bei Korruption a la Ungarn, Kroatien, Rumänien und anderen, dem Verständnis von Gleichberechtigung der Frauen des Balkan oder demnächst noch der Türkei . Ich wünsche viel Freude mit der neuen Kultur im den Vereintigten Europastaaten…
D

von Michael Mossa am 19. September 2013 - 19:47 Uhr

Meine Stimme bekommen die von der AFD auch endlich mal eine Partei die den selbstverliebten Parteien mal in den Hintern tritt,war früher immer CDU Wähler, doch seit der Merkel ist das vorbei

von Licher am 20. September 2013 - 00:26 Uhr

Ich hab in meiner Bekanntschaft mal nachgefragt nach der Alternative für Deutschland.
Ich glaube das diese Partei über 10 % erhält.
In der Wahlkabine fällt die Entscheidung mal eine Alternative anzukreuzen.
CDU – SPD – FDP-Grüne – Linke
spricht nicht über die wirklichen Probleme.
Wir unterhalten uns über Ketten ,Maut, Essen usw.

von Dr. Bernd Löhning am 20. September 2013 - 11:03 Uhr

Die FDP hat den letzten Wahlsieg verspielt und jetzt verschläft sie sogar den Wahlkampf. Das Thema EUROPA lag doch offen da: EUROPA auf solider und rechtsstaatlicher Grundlage.Stattdessen immer weiter so mit Haftungsübernahme und Vertragsbruch. Besorgter Widerspruch wird in diffamierender Weise abgebügelt. Liberalismus ist existentiell, aber nicht diese FDP!

von Henning am 20. September 2013 - 11:15 Uhr

Bitte am Sonntag auf den Wahlzettel schauen.
In der linken, blauen (so ein Zufall) Spalte mittig das Kreuz machen, denn
wir sind nicht rechts,
wir sind nicht links,
wir sind ganz einfach mittig und richtig!

von Dieter am 20. September 2013 - 11:44 Uhr

Die AfD ist die Partei von der Merkel eigentlich sagen könnte, sie ist alternativlos. Sie und die meisten Steuerbürger haben etwas dagegen dass wir EU-Mitgliedsstaaten bis zum St. Nimmerleinstag subventionieren und deren Schulden ausgleichen müssen. Da es bei uns noch viele Wähler gibt die sich nicht offen zur AfD erklären, können die Demoskopen nur schätzen. Ich denke sie verschätzen sich und ich hoffe dass die AfD auf die 10% kommt und die Grünen hinter sich lassen. Merkel sollte sich schnellstens verbessern und den Pakt mit der AfD nicht ausschließen, denn diese Partei ist genau in der Mitte und spricht die Sprache der Bürger, auch wenn von links und rechts die Schwarzmaler auftrumpfen wollen und diese Partei als Untergang des Vaterlandes proklamieren.
AfD ist die Zukunft.

von Michael am 20. September 2013 - 16:07 Uhr

Es ist unverständlich das eine Partei wie diese GRÜNEN noch ca. 8% der Stimmen erhalten sollen,der Mitbegründer der Grünen Cohn-Bendic hatte schon vor sehr langer Zeit seine Erlebisse mit Kindern im Kindergarten ganz offen dagelegt,ein Zitat von Ihm. Es hat ihn sexuell sehr erregt wenn diese Kinder Ihn an gewissen Teilen berührt haben und der Dosen -Trittin will davon natürlich wieder mal nichts gewußt haben, diese Partei ist nur noch eine Schande für Deutschland, man stelle sich vor das wäre bei der AFD vorgekommen, die Medien hätten sich überschlagen, so wird alles wieder schön mit dem Mantel der Unwissenheit zugedeckt, wie schon die Vergangenheit von Frau Merkel und das ganze nennt sich dann unabhängige Medien,es wird Zeit das den alten & verbrauchten Parteien mal gezeigt wird das Sie die Demokratie nicht für sich allein gepachtet haben, ich wähl die AFD

von Falk Schubert am 20. September 2013 - 17:52 Uhr

Mein Bundeskanzler heißt Dr. Bernd Lucke

Hinterlasse eine Meinung zu: Aktuelle Wahlumfrage: Alternative für Deutschland über 5 Prozent

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!