St. Pauli Folk Festival 2013 im Fools Garden

19. September 2013 - 07:19 - keine Kommentare

Zum siebenten Mal wird das „St. Pauli Folk Festival“ 2013 handgemachte Musik aus dem Kiez bringen, um sich gegen kommerzielle Festival-Ausrichtungen zu lehnen und die Individualität der sechzehn teilnehmenden Künstlerinnen, Künstler und Combos zu betonen.

Das „St. Pauli Folk Festival 2013“ wirbt mit Motiven des „Día de los muertos“, des mexikanischem Tag der Toten und unterstreicht damit auch visuell die Andersartigkeit des Festival-Angebotes: Mit Alternative Country, Bluegrass, Blues und Old Time Music wird dem „Americana“ Genre Tribut gezollt, während die zum Kiez passenden Punk-Klänge und britischer Folk den Homegrown-Sound zusätzlich betonen. Im „Fools Garden“, der Traditionsbühne, die allerdings nach 36 Jahren im Oktober geschlossen wird, stellt sich das Fest mit sechzehn TeilnehmerInnen als „Basket Show“ auf – bei freiem Eintritt gibt jeder so viel, wie er oder sie möchte. Auch hiermit wird eine klare Stellung gegen den kommerziellen Festival-Betrieb bezogen.

St. Pauli Folk Festival 2013 im Fools Garden

Auf der Kleinkunstbühne wird das „St. Pauli Folkfestival“ als eine der letzten Veranstaltungen an drei Tagen vonstatten gehen, bevor die beinahe vier Jahrzehnte überdauernde Location den Kiez verlässt – auch das Festival selbst wird davon betroffen sein, denn mit der strikten Ausrichtung auf nicht-kommerzielle Werte bleibt die Suche nach einem neuen Veranstaltungsort offen. Bis dahin jedoch können sich Freunde handgemachter Musik ab Donnerstag, dem 19. September 2013 auf einige hervorragende Gigs freuen.

Am ersten Abend machen somit „The Memory Four“, John Allen, „LaBellaMaus“, „Strange Moon“ und „Plzn Feuerwehr“ den Anfang. Am Freitag folgen dann Joseh, „Cookie Tuesday“, Jesco Schneemann und Nils Ferguson, „Acadian Post“ und „Tennis“. Der Samstag wird von „Ride Lonesome“, „R.J.Schlagseite“, „Strange Country“, „Jawbone“, „Honey and Steel“ und „Elbdelta Rhythm Kings“ bestritten.

Musik von Hand gemacht und abseits des kommerziellen Mainstreams

Eigenständigkeit und St. Pauli als Heimatadresse sind die beiden Bedingungen, die alle Künstlerinnen und Künstlern, Combos, Duos und Bands beim „St. Pauli Folk Festival 2013“ erfüllen: Sie spielen aus dem Kiez und für den Kiez vom 19. bis zum 21. September 2013. An jedem der drei Abende werden Besucher ab 19 Uhr in den „Fools Garden“ eingelassen, um 20 Uhr beginnen die kostenlosen Konzerte.

Bild:Folk Festival von giovanni, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: St. Pauli Folk Festival 2013 im Fools Garden

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!