Aktuelle Wahlumfrage: FDP muss am Sonntag zittern

17. September 2013 - 09:17 - keine Kommentare

Laut der neuesten Erhebung des Forsa-Institutes im Hinblick auf die am kommenden Sonntag stattfindende Bundestagswahl muss die FDP mittlerweile um den Einzug in den Bundestag bangen. Durch die Verluste der Freien Demokraten hätte die aktuelle Regierung keine Mehrheit mehr.

Die Landtagswahlen in Bayern haben schon erhebliche Spuren bei der FDP hinterlassen, die sich gestern noch kämpferisch gab. Die neusten Umfragewerte für die Partei dürfte die Krisenstimmung weiter verschärfen, denn aktuell steht die Mehrheit der derzeitigen Regierung um Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Spiel.

Aktuelle Wahlumfrage: FDP muss am Sonntag zittern

Grund hierfür sind weitere Verluste für die FDP in einer aktuellen Erhebung des Forsa-Institutes. Die Freien Demokraten verlieren erneut einen Prozentpunkt und werden nur noch bei fünf Prozent geführt. Da alle anderen Parteien derzeit bei ihren Werten verharren, käme eine Koalition aus Union und FDP auf 44 Prozent. Die SPD mit 25 Prozent, die Grünen mit neun Prozent und die Linke mit 10 Prozent kämen ebenso auf 44 Prozent.

Bei einem Ausschluss einer Rot-Rot-Grünen Regierung, käme nur noch eine große Koalition aus Union und SPD bei einem solchen Ergebnis in Frage. Immer mehr deutet sich dieses Szenario an, dass für alle Parteien sicherlich kein Optimum darstellen würde. Immerhin kann sich Angela Merkel auf ihre Sympathiewerte verlassen. Bei einer Direktwahl würde die Kanzlerin laut Forsa 53 Prozent der Stimmen erhalten, während sich Peer Steinbrück mit 26 Prozent zufrieden geben müsste.

Bild:Philipp Rösler von Medienmagazin Pro, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Aktuelle Wahlumfrage: FDP muss am Sonntag zittern

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!