iPhone 5C und iPhone 5S: Preise für das Billig-iPhone von Apple überraschen

11. September 2013 - 10:11 - keine Kommentare

Apples CEO Tim Cook hat zu einer Keynote gebeten, um nach langer Durststrecke wieder neue Geräte vorzustellen: Wie erwartet wird ein preiswertes iPhone 5C noch im September erscheinen, gemeinsam mit dem Premium-Smartphone iPhone 5S und dem neuen Betriebssystem iOS 7.

Mit einem eher enttäuschenden Apple Event hat der Elektronik-Riese sämtliche Gerüchte zu seinen neuen Geräten bestätigt: Wie vermutet wird das neue Smartphone ein iPhone 5S sein, das ein bisschen mehr Leistung bringt und einige kosmetische Veränderung erfahren hat, und zudem wird mit dem iPhone 5C ein „Billig-iPhone“ angeboten, das bei 99 Dollar bis 199 Dollar durch ein Plastikgehäuse und bunte Farben den Markt unterhalb des regulären Premiumangebots bedienen soll. Tatsächliche Neuerungen, Innovationen oder Vorstellungen, die auch für Nicht-Apple-Jünger revolutionär wären, blieben aus.

Iphone 5C: Billig-iPhone von Apple

Wie immer bei den Apple Events hat der als „Erbsenzähler“ verschrieene CEO Tim Cook wieder eine Reihe von Statistiken präsentiert, die neben ihm nur die Anleger von Apple interessant finden, die aber zeigen sollen, wie gut es dem Unternehmen aus Cupertino geht. Das neue Betriebssystem iOS 7 wurde genauer vorgestellt und auch der kreative Aspekt der Apps für Smartphones und Tablets wurde erläutert – die iWorks Anwendungen werden nun gratis auf neuen iOS Geräten angeboten.

Das iPhone 5C stand bei der Keynote als nächstes im Mittelpunkt: Mit der Leistungskraft der 5er Version, die im September des vergangenen Jahres vorgestellt wurde, jedoch aus preiswerteren Komponenten zusammengestellt, wird es in fünf pastelligen Farben, Grün, Weiß, Blau, Rot und Gelb, erhältlich sein. Apple hält geradezu verzweifelt am Lifestyle-Aspekt seiner Geräte fest: Das Design, die Oberfläche und nun die Farbenpracht steht deutlich im Vordergrund.

iPhone 5S mit iOS 7 beim Apple Event vorgestellt

Der Großteil der Apple-Veranstaltung jedoch war dem iPhone 5S vorbehalten: Auch beim Premium-Modell setzt die Firma aus Cupertino auf Lifestyle, Optik und Eleganz. In Silber, Schwarz und einem goldenen Champagner-Ton wird erneut auf den „Must-have-Effekt“ gesetzt, wobei die Technologie mit 64 Bit Kernel, A7 CPU und graphischen Verbesserungen durchaus beachtlich ist. Dies sah man bei der Keynote auch durch die Vorstellung von Spielen und Foto-Anwendungen: Macs gelten im Allgemeinen nicht unbedingt als Gaming Computer, mit der Vorstellung de iPhone Spiels „Infinity Blade 3“ versucht man nun, alles aus dem Prozessor des Smartphones herauszuholen. Diese Möglichkeiten sollen auch durch bessere Bilddarstellung und -verarbeitung erreicht werden.

Ein weiterer, wesentlicher Punkt, der jedoch auch schon im Vorfeld vermutet wurde, ist der Touch-Sensor, der die Fingerabdrücke des iPhone Nutzers scannen soll – in Anbetracht der aktuellen NSA-Diskussion vermutlich ein großer, technologischer Vorsprung, der vielleicht nicht ganz durchdacht ist.

Alles in allem kann Apple mit seinen neuen Produkten sich weiterhin dort halten, wo es sich seit dem Tod von Steve Jobs befindet, der Hype dürfte jedoch ausbleiben, nicht zuletzt auch, da die Konkurrenz von etwa Samsung mit immer größeren Schritten aufholt. Das iPhone 5C soll am 13. September 2013 vorbestellt werden können und gemeinsam mit dem iPhone 5S, dessen Preise zwischen 199 und 399 Dollar liegen, ab dem 20. September 2013 auf den internationalen Markt kommen.

Bild:iPhone 5C von Wolf Gang, CC BY – bearbeitet von borlife.

iPhone 5C und iPhone 5S: Preise für das Billig-iPhone von Apple überraschen, 3.7 out of 5 based on 3 ratings
 
VN:F [1.9.18_1163]
3.7 / 5.0 - 3 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: iPhone 5C und iPhone 5S: Preise für das Billig-iPhone von Apple überraschen

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!