Eintracht Frankfurt: Samuel Afum von den Young Boys Bern ein Thema

6. September 2013 - 10:46 - keine Kommentare

Mit Vaclav Kadlec hat Eintracht Frankfurt kurz vor dem Ende der Transferperiode noch den Wunschstürmer erhalten, dennoch würde Trainer Armin Veh gerade in der Offensive mehr Handlungsmöglichkeiten besitzen. Mit Samuel Afum von den Young Boys Bern hat man aktuell einen interessanten Stürmer ins Auge gefasst.

Der Auftakt in die Bundesligasaison ist alles andere als gelungen bei Eintracht Frankfurt. Insbesondere das 1:6 am ersten Spieltag gegen Hertha BSC war ein unerwarteter Rückschlag, während man den FC Bayern München und Borussia Dortmund Niederlagen schon “eingeplant” hatte. Allerdings konnte man mit den Schwarz-Gelben über einen längeren Zeitraum hervorragend mithalten und auf dieser Leistung möchte man an den kommenden Spieltagen aufbauen.

Eintracht Frankfurt: Samuel Afum von den Young Boys Bern ein Thema

Trotz der Verpflichtung von Vaclav Kadlec sowie dem Last-Minute-Transfer von Barnetta gibt es für den Winter durchaus Überlegungen den Kader noch einmal in der Breite zu verstärken. Dafür hat man nun Samuel Afum von den Young Boys Bern auf dem Zettel, der in der Schweiz bereits für Furore gesorgt hat. Der 22jährige Ghanaer hat in der vergangenen Spielzeit fünf Treffer in 16 Spielen erzielen können. In dieser Saison war es in Treffer in Liga und zwei im Pokal, bei denen er seine Klasse nachgewiesen hat. Für rund 1,3 Millionen Euro könnte man den schnellen Stürmer zur Eintracht lotsen und damit die Offensive noch flexibler gestalten.

Bild:Eintracht Frankfurt von Allie_Caulfield, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Eintracht Frankfurt: Samuel Afum von den Young Boys Bern ein Thema

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!