Melanie C.: Kritisiert Rihannas Freizügigkeit

10. August 2011 - 15:20 - keine Kommentare

Zumindest mal was den Kleidungsstil anbelangt, könnten Popsängerin Rihanna (23) und Ex-Spice Girl Melanie C. (37, alias Melanie Chisholm) nicht unterschiedlicher sein: während die eine als “Sporty Spice” vor allem Turnschuhe, Jogginghosen und Shirts bevorzugte, ist der anderen eine fast textilfreie Outwear immer noch am liebsten. Und genau da liegt der Knackpunkt…

Das man im sonnigen Barbados nicht viel anzuziehen braucht, ist wohl bekannt. Und das Rihanna gerne körperbetontes Auftreten mag, ebenfalls. Leider ist genau diese Freizügigkeit dem ehemaligen Spice Girl ein Dorn im Auge, die darin kein gutes Beispiel für Kinder und Jugendliche sieht: “Wir sind an einem Punkt angekommen, wo die Übersexualisierung junger Kinder zu weit geht”, findet Melanie C., die für Rihannas Sex Sells-Masche leider wenig übrig hat: “Ich denke, dass die Musik dabei eine große Rolle spielt. Frauen in der Musik sind in der Regel ausgesprochen sexuell, obwohl sie viele junge Fans haben. Deshalb ist so ein Verhalten unangebracht”, so Chisholm in einem Interview mit der englischen Zeitung “Daily Mirror”.  Komisch nur, dass sich bei anderen weiblichen Popstars wie etwa früher bei Madonna oder den zahlreichen scharfen Black Music-Babes wie zum Beispiel Lil´Kim oder Beyoncé kaum jemand aufgeregt hatte, während sich immer mehr Leute auf Rihanna einschießen. Dabei ist Sex Appeal nicht nur eine reine Verkaufsmasche, es gehört für viele weibliche Künstlerinnen einfach zum Image dazu. Und wer will schon eine scharfes Mädel im Rollkragenpulli oder im Nonnenkostüm sehen??

Melanie C. setzte ihre Argumentation jedenfalls folgendermaßen fort: “Rihanna ist eine brilliante Sängerin mit fantastischen Songs, einem tollen Aussehen und ich liebe sie! Aber sie ist keine Mutter. Wenn sie vielleicht mal selbst eine wird, wird sie bestimmt anders denken. Das hoffe ich zumindest…”

 
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Melanie C.: Kritisiert Rihannas Freizügigkeit

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!