Berlin Music Week 2013: Musikbranche in der Hauptstadt

4. September 2013 - 07:11 - keine Kommentare

Bei der „Berlin Music Week 2013“ präsentiert sich die Musikbranche in der Hauptstadt von ihren facettenreichsten Seiten: Mit Konferenzen, Workshops und Vorstellungen, aber vor allem mit Konzerten, Events und Festivals mit internationalen Szene-Größen und bekannten und aufstrebenden Lokalmatadoren.

Was alleine an fünf Tagen zur „Berlin Music Week 2013“ in der Hauptstadt an musikalischen Highlights geboten wird, lässt sich kaum zusammenfassen und nur mit Mühe beschreiben: Unzählige Konzerte, Auftritte und Musik-Veranstaltungen, Podiumsdiskussionen, Vorträge und internationale Austausch-Möglichkeiten, Sprecherinnen und Sprecher, Musikerinnen, Musiker und Bands kommen vom 04. bis zum 08. September in die 18 Locations zwischen Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Mitte und Kreuzberg. Vertreten sind dabei auch Musik-Größen wie Blur, Björk, Ellie Goulding, Fritz Kalkbrenner, Maxim, MC Fitti, MIA, My Bloody Valentine und die Pet Shop Boys.

Berlin Music Week: Veranstaltungen, Konzerte und Konferenzen

Ein großer Teil der „Berlin Music Week 2013“ wird von der Konferenz „Word!“ bestritten: Die Vereinbarkeit von Technologie und Musik wird hier ebenso besprochen wie der Programmpunkt „Recorded Music“ – Vertreter der Musikindustrie, Labels, des Musik-Journalismus, Instrumentenbauer, Software-Hersteller, Musik-Sender und vieler anderer Branchen innerhalb der vielfältigen Szene werden über aktuelle Entwicklungen sprechen, Ausblicke geben und auch kontroverse Themen beleuchten.

Unter „Sound!“ verbergen sich all jene Konzerte und Auftritte im Admiralspalast, in der Arena Berlin, im Astra Kulturhaus, im Badehaus Szimpla, im Bi Nuu, Chalet, Comet, Flughafen Tempelhof, Fluxbau, Fritzclub im Postbahnhof, in der Hauptstadtrepräsentanz…, Klub International, Lido, Magnet, Our/Berlin Vodka, Postbahnhof, Privatclub und im Wild at Heart – etwa das Showcase-Festival „First We Take Berlin“, bei dem 80 Bands 10 der Bühnen am 04ten und 05ten September bespielen.

Die Musikbranche trifft sich im September in Berlin

Am 06. September werden die Vut Indie Awards ausgelobt, am 06. und 07. findet das Berlin Festival im ehemaligen Flughafen Tempelhof statt, am 08. September das Auf-den-Dächern-Festival – die Angebote an den fünf Tagen bieten jedem Musikliebhaber eine Zusammenstellung ganz nach der eigenen Präferenz. Entsprechend vielfältig ist auch das Ticketangebot zur „Berlin Music Week 2013“ aufgestellt: Mit dem „Gold Pro“ Ticket für 149 Euro etwa kann man beim Opening Event im Postbahnhof über die „Word!“-Konferenz bis zum „New Music Award“ im Admiralspalast an einigen Veranstaltungen teilnehmen, mit dem „Platinum Pro“ Ticket für 249 Euro sind zusätzliche Angebot möglich wie auch der Zugang zum VIP Bereich.

Ein CombiTicket für 299 Euro verbindet die „International Media Convention“ und die „BerlinMusicWeek“. Doch auch schon mit dem Studenten Pass für 30 Euro wird man an einigen der wichtigsten Veranstaltungen teilnehmen können.

Bild:Berlin Music Week von Knut Hebestreit, CC BY – bearbeitet von borlife.

Berlin Music Week 2013: Musikbranche in der Hauptstadt, 5.0 out of 5 based on 1 rating
 
VN:F [1.9.18_1163]
5.0 / 5.0 - 1 Bewertung
 
 

Hinterlasse eine Meinung zu: Berlin Music Week 2013: Musikbranche in der Hauptstadt

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!