Galileo Spezial zur Bundestagswahl auf Pro7

1. September 2013 - 17:59 - 1 Kommentar

Auch Pro7 versucht sich daran, Bürger fürs Wählen zu begeistern: Mit der „Aktion 100 Prozent“ will Reporter Harro Füllgrabe Wähler motivieren und dabei die größte Deutschland-Flagge erstellen. Seine Bemühungen und Erfolge zeigt das „Galileo Spezial“ zur Bundestagswahl.

In Bergen auf Rügen wurde bei der letzten Bundestagswahl die geringste Wahlbeteiligung gemessen – Harro Füllgrabe will daran etwas ändern. In seinem „Galileo Spezial“ zur Bundestagswahl, das direkt vor dem TV-Duell zwischen der amtierenden Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück ausgestrahlt wird, ist er in den hohen Norden gereist, um dort kräftig die Werbetrommel für das demokratische Grundrecht zu rühren – mit ausgefallenen Aktionen.

Galileo Spezial: Harro Füllgrabe will die größte Deutschland-Fahne basteln

Die „Aktion 100 Prozent“ soll die Wähler anspornen, sich am demokratischen Prozess in Deutschland zu beteiligen – nötigenfalls durch Mitmachspiele und persönliche Ansprache. „Galileo“-Reporter Harro Füllgrabe hat dafür auf dem Marktplatz von Bergen auf Rügen seine Position eingenommen, denn von hier will er seine Mission gemeinsam mit etwa 30 Helfern starten. Sie versuchen nun, die Rügener davon zu überzeugen, selbst tätig zu werden und dabei mitzuhelfen, die größte Deutschland-Flagge, die jemals geschaffen wurde, aus Kleidungsstücken zu nähen.

Neben dieser Motivationsarbeit hat sich das „Galileo Spezial“ Team aber auch mit der Arbeit von Politikern und ihrem täglichen Geschäft auch und gerade im Wahlkampf auseinander gesetzt. So trifft man sich in Braunschweig mit dem jüngsten Bundestagsabgeordneten Florian und in München mit der SPD-Bundestagsdirektkandidatin Bela, während man in der Hauptstadt große wie kleine Vertreter des Polit-Betriebes bittet, zu Interviews auf der Redaktions-Couch Platz zu nehmen.

Sondersendung zur Bundestagswahl: Pro7 wirbt für Wahlbeteiligung

XXL-Fahne und Wahlkampf-Einblicke – das „Galileo Spezial“ zur Bundestagswahl 2013 versucht, über ungewöhnliche Themen einerseits die vielen, oftmals ungesehenen Aspekte der Politik näher zu bringen, und andererseits darüber auch die vielfach angenommene Trockenheit der Bereiche aufzulockern. Vor allem aber sollen die Zuschauer motiviert werden, sich für Politik zu interessieren und sich nicht hinter der falschen Annahme verstecken, nichts ändern zu können.

„Galileo Spezial“ läuft am 01. September 2013 um 19.05 Uhr auf Pro7 und danach überträgt der Privatsender das TV-Duell zwischen Merkel und Steinbrück live unter der Moderation von Stefan Raab, Anne Will, Maybrit Illner und Peter Kloeppel.

Bild:Angela Merkel von dulhunk, CC BY – bearbeitet von borlife.

 
Tags: ,
VN:F [1.9.18_1163]
0.0 / 5.0 - 0 Bewertungen
 
 

Kommentare zu Galileo Spezial zur Bundestagswahl auf Pro7

Zu diesem Beitrag gibt es 1 Kommentar.

von Detlef Ritter am 1. September 2013 - 21:14 Uhr

Frau Merkel beruft sich auf die “ach so tolle Agenda 2010” und findet es total in Ordnung das durch Zeitarbeit und Dumpinglöhne das gesamte Lohngefüge untergraben wird, reguläre Arbeitsplätze durch ganz miese Maschen der Arbeitgeber in Zeitarbeitsplätze umgewandelt werden und immer mehr Menschen in die Armut und somit auch in die spätere Altersarmut getrieben werden.
Kann diese Frau es eigentlich noch mit ihrem Gewissen vereinbaren, das immer mehr Menschen ihren Hungerlohn durch Steuergelder aufstocken müssen während die Firmen durch diese Aufstockung ihren Gewinn maximieren? Weder CDU noch die SPD, als Erfinder dieser Lohndumping-Politik, sind noch wählbar!

Hinterlasse eine Meinung zu: Galileo Spezial zur Bundestagswahl auf Pro7

* Pflichtfeld - E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!